Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*

Die zornigen Augen der Wahrheit

Januar 2020
sofort lieferbar
ISBN 9783956691331

Es brodelt in der Stadt. Daran besteht für den Skribenten, der in seine alte Heimat zurückkehrt, kein Zweifel. Er begibt sich auf die Spurensuche in seine eigene Vergangenheit. Unter dem vermeintlich stillen Idyll der Stadt liegt ein Netz aus Intrigen, Korruption und politischer Machenschaften verborgen, das tödliche Opfer fordert.

Michael Böhm
© Foto: Gerhard Born

Michael Böhm

Michael Böhm wurde 1947 im Taunus geboren und verbrachte dort seine Kindheit und Jugend. Als Schriftsetzer-Meister war er als Ausbilder tätig, bevor er in die Datenverarbeitung wechselte. Er lebt in der Nähe von München. Michael Böhm schreibt seit seiner Jugendzeit. Nach ersten Veröffentlichungen in verschiedenen Anthologien erschienen Erzählungen und zwei Kiminalromane rund um den eigenwilligen Detektiv Homer. Der erste Teil seiner Petermann-Trilogie Herrn Petermanns unbedingter Wunsch nach Ruhe wurde 2014 für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert. In 2016 erhielt er die begehrte Auszeichnung für den zweiten Band Herr Petermann und das Triptychon des Todes. Mit Quo vadis, Herr Petermann? schließt die Reihe ab.

Im Herbst 2018 erschien DINNER MIT ELCH. Zur Adventszeit des gleichen Jahres kam die Anthologie STILLE NACHT, TÖDLICHE NACHT heraus.

Die TRÄUME AM ENDE DES WEGES - Eine kleine Galerie unsterblicher Namen wurde im Jahr 2019 veröffentlicht. 

Im Jahr 2020 erschienen die Bücher DIE ZORNIGEN AUGEN DER WAHRHEIT  sowie MEIN FREUND SISYPHOS.

 

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com