Hamburgs dunkle Seiten
Kathrin Hanke

Hamburgs dunkle Seiten

Verbrechen in Bildern 1890-1930

Gmeiner-Verlag

Broschur
2019, Oktober 2019
sofort lieferbar
ISBN 9783839224878
22,– € [D], 22,70 € [A] , SFr. 31,50 [CH]
     
Distanziert, ungekünstelt, nüchtern und vor allem intim - die gesammelten Fotografien in diesem Buch sprechen eine besondere Sprache, zumal sie fast ausschließlich aus den Tiefen eines Archivs kommen, das nichts beschönt und dessen Aufgabe es ist, vor allem die dunklen Seiten seiner Stadtgeschichte zu bewahren: das Archiv der Polizei Hamburg. So zeigt dieser einzigartige Bildband größtenteils unveröffentlichte Aufnahmen aus den Anfängen der Polizeifotografie, die nur eines wollte: dokumentieren. Ob Tatort- und Opferaufnahmen, Täterfotos oder Stadtansichten eines Hamburgs, das längst der Vergangenheit angehört: Dieser Bildband setzt Seite für Seite unausweichlich das Kopfkino in Gang.
Kathrin Hanke

Kathrin Hanke

Kathrin Hanke wurde 1969 in Hamburg geboren. Nach dem Studium der Kulturwissenschaften in Lüneburg machte sie das Schreiben zu ihrem Beruf. Sie jobbte beim Radio als Redakteurin, schrieb kleine Artikel für Zeitungen und landete schließlich als Texterin in der Werbung. Nebenbei arbeitete sie als Ghostwriterin und schrieb sich hin und wieder unter Pseudonym mit Heftromanen das Leben schön. Aber sie liebt auch die dunklen Seiten des Lebens und liest genauso gern Krimis wie sie sie schreibt. Kathrin Hanke lebt mit Ihrer Familie sowie zwei Katzen und einem Hund in ihrer Heimatstadt Hamburg.