Tödlicher Halt
Arne Dessaul

Tödlicher Halt

Kommissar Helmut Jordan ermittelt

BoD – Books on Demand

Taschenbuch
Mai 2019
sofort lieferbar
ISBN 9783734797279
9,99 € [D], 10,30 € [A] , SFr. 14,90 [CH]
     
WO ENDET ZIVILCOURAGE UND WO BEGINNT MORD?
Der Krimi »Tödlicher Halt« spielt kurz nach der Wiedervereinigung. Angestachelt von den Ereignissen in Hoyerswerda zieht der rechte Mob durch die Dörfer entlang der früheren deutsch-deutschen Grenze, um sie von Ausländern zu befreien. Eine Gruppe Skinheads überfällt ein türkisches Lokal im Landkreis Wolfenbüttel.

Sie treffen dort auf zwei Durchreisende. Die Studenten Daniel und Bernd verdienen ihr Geld als Waffenkuriere für einen Bonner Hehler. Um ihr Leben und das des Wirtes zu retten, benutzen sie die Pistolen. Acht Tote sind die Folge.

Daniel und Bernd können fliehen, aber sie haben viele neue Feinde. Nicht nur die Polizei ist hinter ihnen her, sondern auch die Kameraden der getöteten Skins sowie der Bonner Hehler. Darüber hinaus müssen Daniel und Bernd mit ihren Schuldgefühlen fertig werden. Auf der Flucht lernen sie zwei junge Frauen kennen und bringen diese ebenfalls in Gefahr.

Für Kriminalkommissar Helmut Jordan von der Kripo Wolfenbüttel entwickelt sich ein brisanter und komplizierter Fall. Er muss nicht nur die Täter suchen und verhindern, dass die rechten Schläger sie zuerst finden. Er muss auch für sich die Frage beantworten, wo die Grenzen von Zivilcourage liegen.
Arne Dessaul
© Katja Marquard

Arne Dessaul

Arne Dessaul wurde 1964 in Wolfenbüttel geboren. Nach mäßigem Abitur, überflüssigem Grundwehrdienst und einer zähen Ausbildung zum Kaufmannsgehilfen beim (leider erst jetzt kultigen) Schnapsbrenner Jägermeister zog Dessaul 1989 nach Bochum. Hier studierte er unter Einhaltung aller Regeln Publizistik und begann, sich als freier Journalist für Tageszeitungen und Stadtmagazine durchzuschlagen. Heute leitet er ganz brav die Onlineredaktion der Ruhr-Uni und schreibt Krimis. Zwei sind bisher im Gmeiner-Verlag erschienen: „Trittbrettmörder“ im Juli 2016 und „Bauernjäger“ im Juli 2017.