Das Testament des Pontius Pilatus

Das Testament des Pontius Pilatus

Historischer Roman

St. Benno

Broschur
sofort lieferbar
ISBN 9783746254715
18,95 € [D], 18,95 € [A]
     
Pontius Pilatus ist in Ungnade gefallen. Vom römischen Kaiser Caligula in die Enge getrieben, beschließt er, Selbstmord zu
begehen. Doch zuvor will Pilatus reinen Tisch machen. In einem Testament schildert er seine spannende Lebensgeschichte, die ihn in die Schlacht vom Teutoburger Wald führt und schließlich nach Judäa. Bis zum Schluss plagt ihn der Gedanke, der von ihm verurteilte Jesus könnte doch der Sohn Gottes gewesen sein. Auf dem Weg nach Rom zu seiner Ehefrau Claudia geht das Testament verloren. Erst Jahrhunderte später machen Bauarbeiter unter der Krypta von St. Pantaleon in Köln einen spektakulären Fund: Nach beinahe 2000 Jahren gelangt das Testament des Pilatus ans Licht. Muss die Bibel nun umgeschrieben werden? Eine mitreißende, hochspannende Lektüre.

- die faszinierende Lebensgeschichte des Pontius Pilatus
- mit Teilen des apokryphen Nikodemusevangeliums
Rolf D. Sabel

Rolf D. Sabel

Rolf D. Sabel, 1949 in Köln geboren, studierte Rechtswissenschaft und Latein in Köln. Er unterrichtete 38 Jahre an Kölner Gymnasien Latein, Geschichte und Recht und war viele Jahre Fachberater für Alte Sprachen bei der Bezirksregierung Köln. Außerdem praktiziert er seit dreißig Jahren als zugelassener Rechtsbeistand. Er ist verheiratet, hat 4 Kinder und lebt - natürlich -in Köln, der Stadt seines Herzens. Folgerichtig beschäftigen sich nahezu alle seine Bücher mit seiner Heimatstadt: Seit dem Jahre 1999 widmet er sich neben dem Schuldienst der Schriftstellerei. 2000 erschien mit "Titel, Träumen, Turbulenzen" sein erstes Buch, eine Vereinsbioghraphie über den 1.FC KÖlN, in dem er fast 40 Jahr Mitglied und vierzehn Jahre Mitglied im Verwaltungsrat war. Danach erschienen seine historischen Romane: