Die böse Lust
Axel Schnell

Die böse Lust

Gegenstromschwimmer Verlag

Mai 2019
sofort lieferbar
ISBN 9783947865079
14,99 € [D], 15,50 € [A]
     
Er ist „der gute Mensch von Hamburg", ein Wohltäter, dem Kinder liebevoll mit ihren Zeichnungen danken, und er ist ein psychopathischer Serienkiller. Jan Godewill lebt in einer Villa an der Elbchaussee, dem Sitz der wohltätigen Godewill-Stiftung. Er wird als Lichtgestalt hofiert von der feinen Hamburger Gesellschaft und gehört zu ihr. Doch das ist nur der für alle sichtbare Teil des 38-jährigen Multimillionärs. Ein Bruce Wayne des Bösen, der auf uralten, gefährlichen Pfaden wandelt und mit seinen tödlichen Ritualen die Tore zu einer mörderischen Welt öffnet. Der Serienmörder aus der Welt der Schönen und Reichen trifft in einem Kampf der zwei Welten auf einen Hauptkommissar, der vom Leben nicht auf Rosen gebettet wurde. Schauplätze der Handlung sind Frankfurt, Hamburg, Berlin, Reykjavik und die aktive Vulkanzone Islands.

„Schnell (…) kennt sich aus mit unterschiedlichsten Milieus und flirtet gewitzt mit den dazugehörigen Klischees. Dazu kommen popkultureller Hintersinn, fiese Folklore, Spannung ...“
Neue Presse, Hannover
Axel Schnell
© Photo-Art Studio Bombeck

Axel Schnell

Axel Schnell:

Axel Schnell ist promovierter Literaturwissenschaftler (Doktorarbeit über Brechts 'Baal'), über die das Brecht-Jahrbuch in einer durchweg positiven Besprechung urteilte: »Dieses kleine Buch liest sich wie eine große Archäologie des Bösen«.

Er arbeitete zehn Jahre als Tageszeitungsredakteur und war unter anderem Leiter des Volkswagen Pressebüros Hannover. Durch seine Promotion erfuhr er so ziemlich alles über Mythen, Götter, Teufel und Dämonen.

Seine beruflichen Tätigkeiten, unter anderem als Polizeireporter und später in der Wirtschaft, eröffneten ihm dazu passende Einblicke in die Natur des Menschen.

Seit etlichen Jahren schreibt Schnell unter anderem Romane, in denen es immer irgendwie um 'das Böse' geht.

Termine

Wann Was Wo
17. Apr 20
18:30 Uhr
Die lange Nacht des Verbrechens: "Einmal ist keinmal IV"
Das großes Quickie-Lesungs-Event auf der CRIMINALE 2020
Himmler Hagebaumarkt
30173 Hannover