Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*
Ina May

IsarKiesel

November 2007
sofort lieferbar
ISBN 9783940609021
Die Vergangenheit lebt – und manchmal fordert Sie den Tod.

München 1958, ein unbekannter Toter wird am Ufer der Isar aufgefunden. Ein Mann mittleren Alters, Todesursache: zahlreiche Schädelverletzungen aufgrund massiver Gewalteinwirkung. Tatwaffe: Eine Axt oder ein Beil.
Fünfzig Jahre später. Ein alter Tagebuchauszug erreicht Gabriel Gutenson, Professor für Kriminologie an der LMU München. Die Aufzeichnungen berichten von Blut, das an den Wänden klebt, vom Eindruck einer Tat, an die sich der Schreiber nicht erinnern kann.
Gutenson gerät in den Sog einer geheimnisvollen Familiengeschichte und erfährt, das raffinierte Lügen tödlich sein können.
Ina May

Ina May

wurde 1972 in Kempten im Allgäu geboren, verbrachte einen Teil ihrer Jugend in San Antonio im US-Bundesstaat Texas und lebt derzeit in Übersee am Chiemsee. Sie besuchte die Europasprachenschule und arbeitete lange Jahre als Übersetzerin, Fremdsprachen- und Handelskorrespondentin für US-Steel und Philip Morris International Inc.
Heute ist sie freischaffende Autorin.

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com