Mein Mississippi ist die Lahn
Hermann Henn

Mein Mississippi ist die Lahn

Autumnus Verlag

Originalausgabe, März 2019
sofort lieferbar
ISBN 9783964480194
10,90 € [D], 11,30 € [A]
     
Stadt, Land, Fluss …
wird hier erweitert durch: Geschichte, Spannung, Schicksal, Liebe & Humor.
Denn im Vergleich zu diesem Spiel hat das Leben eigene Regeln.
Vier heimische Autoren mit „einiger Spielerfahrung“ nehmen Sie in 17
Kurzgeschichten mit zu einem Spaziergang entlang ihres Flusses, der
Lahn.
Schenken Sie dem Fluss in Ihrer Nähe einen wohlwollenden „Urlaubsblick“ und
lassen Sie sich überraschen.
Hermann Henn

Hermann Henn

Hermann Henn – ist ein Peudonym. Henn ist ein sogenannter "Dorfname".´Henns Hermann sein Jung` – so nannten ihn die alten Leute in seiner Kindheit in einem Ort mit langer Bergbautradition, wenn sie über ihn sprachen. Seine Großmutter väterlicherseits war eine geborene Henn. Sein Vater hieß Hermann. Hermann Schneider. Ihn nannte man im Ort Henns Hermann ... und was lag da näher, als den Sohn einfach ´Henns Hermann sein Jung` zu nennen.

Dr. Hans Schneider, Jahrgang 1959, ist verheiratet, lebt in Fernwald bei Gießen, arbeitet als Professor für Sozialwissenschaften in der Polizeiausbildung, versah von 2009 bis 2013 Dienst im Freiwilligen Polizeidienst der Polizeidirektion Gießen  und schreibt seit 2010 Kriminalromane.

Mit Kurzgeschichten mehrfach platziert beim Schreibwettbewerb "Mordsdichter der Gießener Allgemeinen Zeitung" im Rahmen des Gießener Krimifestivals.

 

Kontakt: hermann_henn@web.de

 

Aktuallsiert am 10. August 2019
.