Das Brandt-Attentat
Kai Bliesener

Das Brandt-Attentat

SWB Media Entertainment

Oktober 2019
sofort lieferbar
ISBN 9783964380081
13,– € [D], 13,40 € [A]
     
Deutschland Ende der 60er Jahre. Der von Hitler angezettelte 2. Weltkrieg scheint immer mehr in den Hintergrund zu rücken, weite Teile der Bevölkerung wollen mit diesem unrühmlichen Teil deutscher Vergangenheit am liebsten endgültig abschließen. In Bonn regiert seit 1966 Kurt-Georg Kiesinger, ein aus Baden-Württemberg stammender CDU Bundeskanzler mit zweifelhafter NS-Vergangenheit, in einer großen Koalition mit der SPD. Die rechtsradikale NPD zieht im April 1968 mit fast 10 Prozent in den Landtag von Baden-Württemberg ein. In den USA wird der Republikaner Richard Nixon im Januar 1969 als neuer Präsident vereidigt. Er sieht die angekündigte Neue Ostpolitik des Kanzlerkandidaten der SPD für die Bundestagswahl 1969 sehr kritisch. Dieser will mit einem Wandel durch Annäherung für eine Entspannung im Kalten Krieg und eine Annäherung der Systeme den Boden bereiten. Doch insbesondere die alten Kader, die sich in Politik
und Wirtschaft nach dem Krieg schnell wieder etabliert haben, sehen diese Politik als falsch an.

Vor diesem Hintergrund wird der ehemalige Geheimagent Carl Janson von Der Organisation beauftragt, ein angeblich von rechten Gruppierungen geplantes Attentat auf Willy Brandt zu verhindern. Erneut gerät Janson in einen Sumpf aus politischen Ränkespielen und kommt einer Verschwörung auf die Spur, die bis in höchste Regierungskreise der US-Regierung reicht und bei der Geheimdienste und rechtsradikale Gesinnungsgenossen planen, die noch junge Republik deutlich nach rechts zu rücken.
Kai Bliesener

Kai Bliesener

Kai Bliesener, geboren 1971 in Waiblingen, aufgewachsen in Fellbach, ist seit über zwanzig Jahren als Kommunikationsexperte, Mediendesigner und Pressesprecher für verschiedene Verbände und Unternehmen tätig. Seit 2013 in einer leitenden Funktion für einen inzwischen gar nicht mehr so kleinen aber dafür feinen Sportwagenhersteller in Stuttgart.

Neben mehreren Buchprojekten für die IG Metall hat er u.a. Beiträge für die Tageszeitung "taz", die Autorenzeitschrift Federwelt und für das Autorenforum "The Tempest" verfasst. Darunter waren umfangreiche Interviews mit Autoren wie Thomas Thiemeyer, Boris von Smercek, Joachim Hoell und Andreas Eschbach.

Nach dem HANDBUCH MEDIEN MACHEN (Erstauflage 2012, zweite Auflage 2015) ist DIE WATSON-LEGENDE sein erster Roman, der zunächst im Selfpublishing erschienen ist. In der überarbeiteten Verlagsausgabe erscheint DIE WATSON-LEGENDE im Herbst 2018 im Südwestbuch Verlag als Taschenbuch und EBook.

Das nächste Abenteuer der Hauptfigur Carl Janson nimmt derzeit konkrete Gestalt an.

Kai Bliesener lebt mit seiner Frau und ihren zwei Kindern in der Nähe von Stuttgart, genauer gesagt im wunderschönen Remstal.

Weitere Infos unter: 

www.kaibliesener.de
Twitter: @bliesenerKai
Instagram: kbliesener71