Eine Art Serienmörder
Werner Gerl

Eine Art Serienmörder

Schardt Verlag

sofort lieferbar
ISBN 9783898416290
12,80 € [D]
     

Schauspiel-Beau Klaus Scheitan, der Star der Telenovela Eine Frage des Herzens , wird ermordet in seiner Wohnung gefunden. Dass der Tote entmannt wurde, spricht für die Münchener Mordkommission eine deutliche Sprache. War es ein fanatischer Fan, der Fiktion und Realität nicht mehr unterscheiden konnte? Oder hat sich eine von Scheitans Affären an ihm gerächt? In beiden Fällen würde es mehr als genug Verdächtige geben. Hauptkommissarin Barbara Tischler und ihr Kollege Ralf Mangel ermitteln in der Münchener Fernseh-Schickeria, in der sich allerlei Möchtegern-Promis, TVSternchen und übereifrige Talentschmiede tummeln. Als der Produzent von Eine Frage des Herzens ebenfalls brutal ermordet wird, ist klar, dass der Täter es auf das Umfeld der beliebten Serie abgesehen hat. Tatsächlich hat jeder der sauberen Herrschaften eine ganze Menge Dreck am Stecken ...

Werner Gerl

Werner Gerl

geb. 1966 in Mainburg, Studium von Germanistik und Geschichte, zahlreiche Artikel als freier Journalist, Mitarbeit im Drehbuchautoren-Pool Baier, Schwab & Friends, Beiträge in den Satire-Magazinen „Titanic“ (Briefe an die Leser) und Eulenspiegel (Kolumne „Tag des Monats“), zahlreiche Veröffentlichungen im Schulbuchbereich (Geschichte, Sozialkunde). Buchpublikationen: Das WiesnABC (Naumann Verlag), Lila Zeiten (refugium), Mordsgaudi (Schardt-Verlag), Eine Art Serienmörder (Roman - Schardt Verlag), Der Goldvogel (Roman Hirschkäfer Verlag), als Solo-Kabarettist Auftritte im ganzen deutschsprachigen Raum, diverse Kabarettpreise, neues Kabarett-Trio "Kabarett Kriminale" - spielt Krimi-Kabarett, erfolgreiche Premiere im Münchner Schlachthof Herbst 2013.