Aus dem Nichts
Heinrich Peuckmann

Aus dem Nichts

Kriminalroman

Aschendorff Crimetime

Taschenbuch
Oktober 2011
sofort lieferbar
ISBN 9783402129333
12,80 € [D], 13,20 € [A] , SFr. 23,30 [CH]
     
Über vierzig Jahre alt ist Anselm Becker, Kommissar bei der Dortmunder Kripo, geworden, als er endlich Vater wird. Stolz schiebt er den Kinderwagen mit dem kleinen Robin durch seinen neuen Wohnort Münster, da ereignen sich gleich zwei Anschläge auf Menschen, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Anselm Becker muss seinen Robin vernachlässigen, um so schnell wie möglich die Täter zu fassen. Oder ist es vielleicht nur einer, der seine Taten fortsetzen will? Bis jetzt hat es nur Verletzte gegeben, trotzdem ist höchste Eile geboten. Da ereignet sich ein weiterer, folgenschwerer Anschlag und löst bei Anselm pure Verzweiflung aus. Es will sich einfach keine Spur zum Täter finden lassen. Unsichtbar, wie aus dem Nichts, schlägt er zu.
Heinrich Peuckmann

Heinrich Peuckmann

Heinrich Peuckmann wurde 1949 in Kamen geboren, wo er noch immer lebt. Aufgewachsen in einer Bergmannsfamilie. Abitur in Unna, Studium der Germanistik, ev. Theologie und Geschichte an der Ruhr Universität in Bochum. Lehrer an einem Gymnasium. Peuckmann ist verheiratet und hat drei Söhne.
Seit 2013 ist Heinrich Peuckmann Mitglied im Präsidium des deutschen PEN.
Seine literarische Arbeit ist sehr vielfältig. Er schreibt Romane, Erzählungen, Gedichte, Hörspiele, Essays, Theaterstücke, Glossen, pädagogische Artikel. Kleinere Arbeiten auch für das Fernsehen.