Wilsberg und die Malerin
Jürgen Kehrer

Wilsberg und die Malerin

Kriminalroman

grafit Verlag

Taschenbuch
sofort lieferbar
ISBN 9783894252809
8,50 € [D], 8,80 € [A] , SFr. 11,50 [CH]
     
Privatdetektiv Georg Wilsberg kauft den Dieben eines Gemäldes ihre Beute ab und bringt sie zurück zu ihrem Eigentümer, einem Schweizer Bankdirektor. Am Zürichsee erfährt Wilsberg, dass Lena Gessner, die Tochter des Bankiers, die Diebin war, und erhält einen neuen Auftrag: Lena zu finden und zurückzubringen. Ein scheinbarer Routinejob, doch plötzlich interessieren sich die Anhänger eines rechtspopulistischen Politikers für den Detektiv.

'Georg Wilsberg soll eine verschwundene Bankierstochter suchen, die Gemälde stiehlt, Kinderzimmerwände bepinselt, deren Freund plötzlich stirbt und die nicht nur Wilsberg allein sucht. Was Schweizer Schwestern mit rechtspopulistischen Münsterländern zu tun haben, klärt sich nach 192 Seiten.' (WAZ)
Jürgen Kehrer
© Sarah Koska

Jürgen Kehrer

geboren 1956 in Essen, lebt in Berlin. Mit neunzehn Kriminalromanen und etlichen Drehbüchern ist er der geistige Vater des Buch- und Fernsehdetektivs Georg Wilsberg. Neben Kriminalromanen veröffentlicht Jürgen Kehrer auch historische Romane sowie Sachbücher. Seine Gesamtauflage beträgt über 800.000 Exemplare. Zuletzt erschien von ihm "Wilsberg - Ein bisschen Mord muss sein".