Wilsberg isst vietnamesisch
Jürgen Kehrer

Wilsberg isst vietnamesisch

Kriminalroman

grafit Verlag

Taschenbuch
sofort lieferbar
ISBN 9783894252625
7,95 € [D], 8,20 € [A] , SFr. 10,90 [CH]
     
Eine junge Frau, die eines natürlichen Todes gestorben ist, eine Drogenabhängige als Auftraggeberin und ein Mordverdächtiger, der schließlich die Rechnung bezahlt – an dem neuen Fall für Privatdetektiv Georg Wilsberg ist von Beginn an alles merkwürdig. Richtig beängstigend wird die Sache, als er den ›Todesengel‹ kennenlernt …

'Eine gesunde, junge Frau stirbt plötzlich eines scheinbar natürlichen Todes. Die offenbar drogensüchtige Schwester glaubt nicht an ein Schicksal und beauftragt Wilsberg mit dem Fall. Obwohl der sich in Geldnot befindet, glaubt er der verwahrlosten Frau nicht und zögert, die Herausforderung anzunehmen. Schließlich lässt er sich doch überzeugen und überredet Hauptkommissar Stürzenbecher, eine Obduktion zu veranlassen. Schnell wird klar, dass sich der Verdacht bestätigt: Es war Mord. Wilsberg beginnt zu ermitteln und stößt auf weitere rätselhafte Todesfälle.' (Münstersche Zeitung)
Vom ZDF als 'Wilsberg: Todesengel' verfilmt.
Jürgen Kehrer
© Sarah Koska

Jürgen Kehrer

geboren 1956 in Essen, lebt in Berlin. Mit neunzehn Kriminalromanen und etlichen Drehbüchern ist er der geistige Vater des Buch- und Fernsehdetektivs Georg Wilsberg. Neben Kriminalromanen veröffentlicht Jürgen Kehrer auch historische Romane sowie Sachbücher. Seine Gesamtauflage beträgt über 800.000 Exemplare. Zuletzt erschien von ihm "Wilsberg - Ein bisschen Mord muss sein".