Hausers Bruder

Hausers Bruder

Paul Flemmings dritter Fall

Piper

Taschenbuch
Februar 2011
sofort lieferbar
ISBN 9783492254786
9,99 € [D], SFr. 13,90 [CH], 10,30 € [A]
     
Nach einem Treffen mit dem Kaspar-Hauser-Experten Henlein ist Fotograf Paul Flemming tief beeindruckt. Wie Hauser ist auch Henlein Waise und kennt seine Herkunft nicht. Ein altes Medaillon ist das Einzige, was ihm aus seiner Vergangenheit geblieben ist. Als Henlein bei einem Autounfall in Ansbach ums Leben kommt, kann Flemming nicht an Selbstverschulden glauben. Er beginnt sich näher mit der Biografie Henleins zu befassen und macht unglaubliche Entdeckungen, die ihn bald selbst in Gefahr bringen.
Jan Beinßen
© Foto: Ralf Lang

Jan Beinßen

Jan Beinßen, geboren 1965 in Stadthagen, war viele Jahre in der Welt der Zeitung zu Hause. Anfang der 1990er zog es ihn aus Norddeutschland in den Süden. Heute ist Jan Beinßen in Nürnberg als Pressesprecher und Autor aktiv. Er veröffentlichte u.a. bei Reclam, Piper, Gmeiner und ars vivendi. Seit einiger Zeit auch Elsass-Krimis unter dem Pseudonym Jean-Jacques Laurent. Außerdem schreibt er "Hausboot-Krimis" unter dem Namen Jules Besson.

***
"Absolut empfehlenswert” urteilte Bayern 3 über die Franken-Krimi-Reihe um Spürnase Paul Flemming. Zuletzt erschienen: der ausgenzwinkernde Weihnachtskrimi "Mord im Santa-Express".

***
Ausführliche Informationen auf der Homepage oder auch auf Facebook!