Gemischter Satz
Raoul Biltgen (Hg.)

Gemischter Satz

Kriminalgeschichten

echomedia Buchverlag

Februar 2011
sofort lieferbar
ISBN 9783902672261
19,80 € [D], 19,80 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
18 originelle und spannende Kurzkrimis von namhaften österreichischen Autorinnen und Autoren

Sie wollen die wahre Geschichte des Zweigelts wissen? Oder jene vom stürmischen Tod Beethovens? Genießen Sie dazu ein Pinot-Noir-Menü mit herbem Abgang oder einen verräterischen Gespritzten, und danach eine Badewanne voll Blauem Portugieser oder russisches Blut, gemischt mit Cabernet Sauvignon. So sind Sie dann gestärkt für den veltlinergeschwängerten Weltuntergang, eine koschere Rache, den deutsch-österreichischen Riesling-Kampf bis aufs Blut oder ein Fluchtachterl mit Konsequenzen - oder für einen anderen der 18 Kurzkrimis zum Thema Wiener Wein.

Zehn Wiener Rebsorten und acht Weinbegriffe inspirierten 18 österreichische Krimiautorinnen und -autoren zu bitterbösen, aber auch lukullischen Geschichten, die tief in die Wiener Seele blicken lassen. Mit bacchantischem Vergnügen widmeten sie sich dem legendären Triumvirat Wien, Wein & Tod. Ihre Geschichten führen den Leser in den berühmt-berüchtigten schwarzhumorigen Abgrund der Wiener Seele.

Wer Begriffe wie Gemischter Satz, Weißer Burgunder, Staubiger, Blauer Portugieser oder Traminer bisher nur mit exquisiten Weinsorten assoziiert hat, wird spätestens nach der Lektüre dieses Buches auch Spannung und Gänsehaut damit verbinden. In der vorliegenden Anthologie steht Kriminelles aus den Rieden von Wien im Vordergrund, Weinnamen sind hier Namensgeber für originelle Kurzkrimis.

Die 18 Autorinnen und Autoren flechten die Wiener Heurigenseligkeit, das Flair der Kellergassen, feuchtfröhliche Gemütlichkeit, aber auch Wissenswertes, Amüsantes und weniger Bekanntes rund um das Thema Wein in ihre Geschichten ein.

Die mitwirkenden Autorinnen und Autoren:

* Raoul Biltgen
* Christian Klinger
* Edith Kneifl
* Beatrix Kramlovsky
* Lisa Lercher
* Beate Maxian
* Ilona Mayer-Zach
* Sabina Naber
* Andreas Pittler
* Claudia Rossbacher
* Eva Rossmann
* Ivo Schneider
* Susanne Schubarsky
* Stefan Slupetzky
* Amaryllis Sommerer
* Thomas Askan Vierich
* Christoph Wagner
* Manfred Wieninger
Raoul Biltgen
© Gerry Huberty

Raoul Biltgen

geboren 1974 in Luxemburg. 1993 Umzug nach Wien. Schauspielausbildung in Wien. Dann Ensemblemitglied am Landestheater Bregenz, anschließend Dramaturg am Theater der Jugend Wien. Seit 2003 freischaffender Schriftsteller, Schauspieler und Theatermacher. Seit 2015 zusätzlich als Psychotherapeutin bei der Männerberatung Wien und in der Justizanstalt Sonnberg.

Seine über 40 Theaterstücke wurden bisher in Europa, Mexiko und China gespielt. Er ist Autor mehrerer Bücher (zuletzt "Schmidt ist tot", Roman, Verlag Wortreich) und schreibt eine wöchentliche Liebes- und Sex-Kolumne (www.adamspricht.com). Preisträger des niederländisch-deutschen Kinder- und Jugenddramatikerpreises 2017. Bereits drei mal für den GLAUSER nominiert (2014 und 2017 für den besten Kurzkrimi, 2018 für den besten Kriminalrioman).

Raoul Biltgen stand schon einmal unter Mordverdacht.