Franz Osswald

Franz Osswald

Franz Osswald, Jahrgang 1962, arbeitet als Redakteur und freier Journalist in Basel. Er absolvierte eine Postlehre, holte Abitur (das in der Schweiz Matura heißt) und Studium (Germanistik und Geografie) im Erwachsenenalter nach und stürzte sich dann ins Abenteuer »freier Journalist«. Zur Jahrausendwende eröffnete er eine Buchhandlung für nordische Literatur auf Deutsch und Originalsprache. Die Leidenschaft für (nordische) Krimis begleitet ihn seit seiner Jugend. Fünfzehn Jahre wanderte das Manuskript seines ersten Krimis von Computer zu Computer, bis sein Debütroman »Verbrannte Saat« im August 2016 herauskam. Inzwischen ist mit »Ehrlich wie Schnee« der zweite Fall seines Protagonisten Oskar Behrens erschienen. Im März 2019 wird der drite Behrens-Krimi «Die Befragung der Silben» herauskommen.

«So ist Franz Osswalds zweiter Kri­mi 'Ehrlich wie Schnee' zugleich ein Sittengemälde mit Lo­kalkolorit, ein kluges Nachdenken über die Gesellschaft, eine Studie über menschliche Beziehungen und Sach­zwänge und der Text eines empfindsa­men Autos, dessen Liebe zur Literatur, zur Natur, zu Mensch und Tier spürbar wird und so das Atmosphärische zur wichtigen Komponente der ganzen Geschichte werden lässt. Ein stimmi­ger Zweitling, der neugierig macht auf mehr. Rolf Spriessler-Brander, Riehener Zeitung

Autorenhomepage

Bücher von Franz Osswald

Die Befragung der Silben

Die Befragung der Silben

Ehrlich wie Schnee

Ehrlich wie Schnee

Verbrannte Saat

Verbrannte Saat