Aktuell

BUCHBLOGGER UMGEBUNG ISERLOHN GESUCHT!!! Die Stadt Iserlohn schreibt FOLGENDES AUS:

---------------

CRIMINALE 2021 in Iserlohn - Buchblogger gesucht! Sind Sie krimiinteressiert, Buchblogger und aus Iserlohn oder der näheren Umgebung? Dann haben Sie bestimmt auch schon erfahren, dass die CRIMINALE 2021 vom 14. bis 24. April 2021 in Iserlohn stattfindet. Hochkarätig, spannend und spritzig sind nur einige Adjektive, die auf die zu erwartenden Veranstaltungen zutreffen. Da wir immer auf der Suche nach guten Kooperationspartnern sind, melden Sie sich bei uns.

Vielleicht ergibt sich ja eine gute Zusammenarbeit. Kontakt: Stadt Iserlohn, Ressort Kultur,

Hier weiterlesen: https://www.facebook.com/stadtiserlohn.de/posts/3341386852639349

#Blog #Buchblog #Blogger #Buchblogger #Buch #Krimi #Kriminalroman #Criminale #SYNDIKAT

Heitere Kriminalstatistik zum Weekend - Der etwas andere Blick auf das Krimibusiness in vergnüglichen Schaubildern.

Diesmal: Wo Autorinnen und Autoren ihr Werk rezensiert sehen wollen - und wo es tatsächlich rezensiert wird. 

Darknet

BR24: "Vor gut einem Jahr wurde in Traben-Trarbach ein Darknet-Cyberbunker ausgehoben. Jetzt beginnt der Prozess gegen die Betreiber. Ihnen wird Beihilfe zu rund 250.000 Straftaten und die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen.

Der Buchreport hält erschreckende und dramatische Zahlen für die Buchbranche bereit.

„Mit 237 Novitäten kommen fast 25% weniger Titel als im Vorjahres-Oktober neu auf den Markt. Das betrifft sowohl die Belletristik, die um 23% gedrosselt wird, als auch das Sachbuch, bei dem sogar 27% weniger Novitäten an die Auslieferungsrampe gestellt wurden.

Der Trend betrifft zwar die Taschenbuch-Verlage insgesamt, im Besonderen aber die großen Verlage: Sie haben im Schnitt 28% weniger Neuerscheinungen aufgelegt.“ Buchreport.

Bei den großen Verlagen gibt es Reduktionen bis zu 75 %.

Wie und warum auch immer - Die SYNDIKATs-Redaktion findet, dies ist auch eine relevante News für alle Krimi-Autoren:

"Äußerungen des Papstes in einem Dokumentarfilm lassen aufhorchen: Homosexuelle hätten "Recht auf eine Familie", sagte Franziskus - und weicht damit von der kirchlichen Auffassung ab.", schreibt der SPIEGEL.

DAS wäre auf jeden Fall eine Anerkennung in einem Kriminalroman wert, oder?

Neuerscheinungen

Grünes Öl
Ben Riffko
Grünes Öl
Wer mit Wölfen spielt
Karla Letterman
Wer mit Wölfen spielt