Aktuell

"Du wirst heillos Geduld haben müssen mit mir." Liebesbriefe.

Seit Langem mal wieder eine Neuauflage von Friedrich Glauser, Namenspatron unserer GLAUSER-Preise.

Glauser ist einer der ersten und zugleich bedeutendsten deutschsprachigen Kriminalautoren.
Sein Leben war geprägt von Drogenabhängigkeit und Internierungen in psychiatrischen Anstalten. Trotzdem erlangte er mit seinen Erzählungen, vor allem jedoch mit seinen fünf Wachtmeister-Studer-Romanen, literarischen Ruhm. 

Wir nehmen diese Neuerscheinung, die wir als "Buchempfehlung der Woche" gewählt haben, zum Anlass, in dieser Woche, sein Werk wieder einmal hervorzuheben.

Heute hat uns der Herausgeber der "Liebesbriefe", Manfred Papst, ein paar Worte zu Friedrich Glauser geschrieben:

2021 01 14 Allgemein BKA quadrat 00Cyber­crime in Zei­ten der Co­ro­na-Pan­de­mie – BKA Sonderauswertung

Die primäre Bedrohung liegt bei Fake-Webseiten, Phishing und Malware Spamming

Auswirkungen der COVID-19- Pandemie auf die Darknet-Szene Zahlungskartenkriminalität.

Von weitem sieht es aus, als käme Superman persönlich den Weg entlanggeschritten.

In dem Städtchen Overrath weiß man allerdings mittlerweile: es ist der SuperBücherHeld.

Der Buchhändler Alexander Bücken trotzt allen Widrigkeiten zu Corona-Zeiten und liefert in seinem SuperHelden Kostüm höchstpersönlich die bestellten Bücher aus. - Manch ein Kunde schätzt derzeit wohl in gleicher Weise den Besuch des SuperHelden an der Tür wie den mitgebrachten Lesestoff.

Das SYNDIKAT gratuliert Bücken für seine Phantasie und sein Engagement für das Buch! - Auch unser 'Held'!

Unbedingt hier in sein Video hineinsehen:

 

Die Jury für den GLAUSER 2022 Kategorie "Debüt" steht fest:

In der "Debut"-Jury sind: Ina CoelenSabine WeissCord BuchVolker BleeckErwin Kohl und Marc-Oliver Bischoff (Jury-Organisation)
Mehr über die Jury hier:

▶️ https://www.das-syndikat.com/glauser-preise-2/jurys/4432-die-jury-2022-in-der-kategorie-debut.html

Shortlist WORTMELDUNGEN-Literaturpreis

Die Jury hat aus insgesamt 293 Einsendungen zehn Titel für die Shortlist des WORTMELDUNGEN-Literaturpreises nominiert. Das ist ihre Begründung: „Was macht die Krise mit der Gesellschaft?

Neuerscheinungen

Fürchte dich vor morgen
Susanne Mischke
Fürchte dich vor morgen
Trust Gone
Nicole Stranzl
Trust Gone