Aktuell

Die Suche nach dem Krimicover des Jahres ist im Internet und in zehn Städten eröffnet. Aus zwölf Covern von Romanen deutschsprachiger Krimiautorinnen und -autoren können wieder im Internet (www.krimi-forum.de) oder in zehn Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz Stimmen abgegeben werden. Das Gewinner-Cover wird bei der CRIMINALE in Aachen auf der Preisverleihungsgala am Samstag, den 13. April 2019, bekanntgegeben.

Die 20 Nominierungen in vier Kategorien 
der Friedrich-Glauser-Krimipreise 2019 sowie der diesjährige Preisträger des Ehrenglausers stehen fest.

20 Werke aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind für die Friedrich-Glauser-Preise in den Kategorien Kriminalroman, Krimidebüt und Kurzkrimi sowie für den Hansjörg-Martin-Preis für den besten Kinder- und Jugendkrimi nominiert. Der Ehrenglauser geht an Juister Buchhändler Thomas Koch.

Pixabay

In die_schreibenden führt Syndikatsmitglied Anja Goerz ausführliche und äußerst informative Gespräche mit Menschen, die schreiben. Es geht ums Schreiben an sich, um die Hintergründe der Geschichten, der Autoren und ihrer Protagonisten.

Das sechstägige Camp richtet sich an Autoren mit Schreib-Erfahrung. Als Vorleistung wird von den Teilnehmern ein Text erbeten, der im Camp durchgearbeitet wird. U.a. geht es um die Erfahrungen mit Verlagen, Genres, Literaturagenten, Filmproduzenten, Schreibblockaden, Kreativitätstechniken, Plot, Figuren und Stil.

DAS SYNDIKAT e.V. gratuliert herzlich allen Preisträger*innen des Deutschen Krimipreises 2019. Mit Simone Buchholz und Matthias Wittekindt gehören zwei Mitglieder des SYNIKATS zu den Gewinnern.

Neuerscheinungen

Die linke Hand des Bösen
Wolfgang Burger
Die linke Hand des Bösen
Bittere Schokolade
Tom Hillenbrand
Bittere Schokolade
Halali
Ingrid Noll
Halali
Reise. Ende. Tod.
Henry Kersting
Reise. Ende. Tod.
Totgesagte leben lange
Wolfram Tewes, Jürgen Reitemeier
Totgesagte leben lange