Aktuell

Liebe SYNDIKATLER, liebe Zugehörigen zur Buchbranche: eine Unterzeichnung der folgenden Petition hilft uns allen wesentlich!

Die Schriftstellerin Nina George fordert alle MitarbeiterInnen aus Verlagen und Buchhandlungen auf, sich in der Corona-Krise mit Autorinnen und Übersetzern zu solidarisieren. Der ersten Schritt: Die Unterzeichnung einer Petition für die Verlängerung der Soforthile für Solo-Selbständige. 

Amartya Sen ist ein indischer Witschaftswissenschaftler und Philosoph, der in seinem Werk, so die Begründung der Jury, Moral und Wissenschaft verbindet.

Die SZ schreibt über Amartya Sen:

"Zu den Gestalten, die der indische Wirtschaftswissenschaftler und Philosoph Amartya Sen in die Welt setzte, gehört der "rational fool", der "rationale Narr", manchmal auch "rationaler Trottel" ("moron") genannt. Er ist, im Positiven, eine Lieblingsfigur der klassischen Ökonomie: der eigennützige Mensch, der, um seines persönlichen, im Grunde genommen gesetzlosen Interesses wegen den gesamten sozialen Verkehr mitsamt Warenwirtschaft und Gewinnstreben hervorbringt.

Nach dem Börsenblatt greift nun auch das Buchjournal den Aufruf des SYNDIKATS zur Situation der Kriminalschriftsteller auf!

Zitat:

Prekäre Situation von Schriftstellern aufgrund der Corona-Krise

"Der Betrieb der Autoren ist ihr Kopf"

100.000 bis 150.000 weniger Neuerscheinungen wird es bis ins Jahr 2021 in Europa geben, so das Ergebnis einer Umfrage von SYNDIKAT, Netzwerk Autorenrechte und European Writers’ Council. Besonders betroffen seien Kriminalschrifsteller*innen, so das SYNDIKAT.

Die Buchempfehlung der Woche von der SYNDIKATS-Redaktion: "Nebelkinder" von Stefanie Gregg.

Eine berührende Familiengeschichte, die über drei Generationen bis in das 21. Jahrhundert reicht und deren Schicksal dem von Millionen Familien ähnelt.

ACHTUNG GEWINNSPIEL! Fünf signierte Bücher sind zu gewinnen! Zum Gewinnspiel.

Zudem verriet uns die Autorin Einiges im Interview mit der Redaktion: 

Wer sind die sogenannten ‚Nebelkinder’?

Die Nebelkinder nennt man in der modernen Psychologie die Generation der Kriegsenkel. Sie haben eigentlich nichts mehr mit dem Krieg zu tun und dennoch haben sie bewusst oder meist unbewusst die Traumata ihrer Vorfahren übernommen. Ihnen hat man ihr Leben lang erklärt, in welchem Privileg sie aufwachsen, aber sie stochern im Nebel des Nichtgesagten.

Eine sehr wichtige Information für uns Autor*innen, für Verlage und Krimi-Interessierte: Lesungen werden wieder möglich - unter Auflagen!

Je Land und Bundesland/Kanton gibt es unterschiedliche Regelungen bezüglich Zeitpunkt der Lockerungen, Anzahl der Besucher etc.

Die Verwirrung ist derzeit groß, und die SYNDIKATS-Redaktion bemüht sich, Informationen zusammen zu stellen. Nach Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Niedersachsen gibt es nun auch ein Informationsblatt SCHWEIZ!

Neuerscheinungen

Soja nun auch nicht
Heike_Gerdes
Soja nun auch nicht
Düsterstrand
Meike Messal
Düsterstrand
Mühlviertler Grab
Eva Reichl
Mühlviertler Grab