Aktuell

Wagenbach Kopie

Der Verleger Klaus Wagenbach am Freitag (17. Dezember) im Alter von 91 Jahren gestorben.

Das teilte sein Verlag mit. Der Wagenbach Verlag ehrt seinen Verleger in einer Mitteilung so: „Kriegskind, älteste Witwe Kafkas, Anarchist und Cavaliere, Radfahrer, Berliner und Italien-Appassionato, Buchhersteller, Lektor, Autorenentdecker, Verlagsgründer, unabhängiger politischer Kopf, wilder Leser und begeisterter Geschichtenerzähler, Kunst-Liebhaber, Freund und Fürsorgender, Rotweintrinker. Seinem Lebensmotto entsprechend werden wir seinen Verlag weiterführen: ‚Gewonnen kann durch Trübseligkeit nie etwas werden.’“

Hier weiterlesen: http://ow.ly/Qala50HfQ5Y

Wir trauern um einen großen Verleger. Autorengruppe SYNDIKAT

 

2021 12 LKA Kokain Schneeschmelze 03"OPERATION SCHNEESCHMELZE"

Kokain im Wert von fast 300 Millionen Euro wurde von der Polizei Bayern vernichtet.

Wohin mit beschlagnahmten Drogen? - Gar nicht so einfach. Ab und an müssen unter allerhöchsten Sicherheitsvorkehrungen Drogen mit Millionenwerten vernichtet werden. (Stoff für Krimis in diversen Richtungen...! ;-) )

Das BLKA veröffentlicht: "Bayerische Ermittlungsbehörden vernichteten Kokain aus mehreren langjährigen Ermittlungsverfahren. Das Rauschgift wurde verbrannt.

Ani KopieFriedrich Ani gibt der Redaktion des SYNDIKATS Antworten auf Fragen zu seinem neuen Kriminalroman "Letzte Ehre", zum Schreiben und zu "Alltags-Prosa".

Danke dafür!

In deinem neuen Kriminalroman „Letzte Ehre“ geht es um männliche Gewalt, um sexuelle Ausbeutung und um Kindesmissbrauch. Es ist ein Thema, das immer wieder in deinen Romanen vorkommt. Was ist es, das dich dieses Thema immer wieder aufgreifen lässt.

Ich sammele keine möglichen Themen für Bücher, habe ich noch nie getan. Ich warte, was kommt, was mich umtreibt, was nicht mehr aus meinem Kopf und Herzen verschwindet. In meiner Welt, die ich beschreibe, sind Kinder und Jugendliche ständig anwesend, oft geschundene Kreaturen, dem Willen niederträchtiger Erwachsener ausgeliefert. Bestimmt spielen eigene Erlebnisse eine Rolle, aber autobiografisch  sind meine Geschichten dennoch nicht. Vielleicht schaue ich manchmal zu genau hin, dann bringen mich unendliche Wut und unendliches Mitgefühl zum Schreiben, zum noch genauer Hinschauen. 

Bücherpaket Bloody CoverEinmal im Jahr wird es gesucht, das originellste, das stimmigste, das markanteste, kurzum das beste Krimi-Cover des Jahres. Dazu trifft sich am Ende des Jahres die BLOODY COVER-Jury, um alle eingereichten Cover zu begutachten.

In diesem Jahr möchten wir auch wieder einer Bücherei eine Freude machen und ein Buchpaket verlosen.

Hier die Gewinnfrage:

Wieviele nominierte Bücher stellen wir dem Lesepublikum zur Wahl?

Lisa Graf KopieEs gibt wieder eine neue Folge: Devier Literaturpodcast – das SYNDIKAT Spezial. 

Mit: Lisa Graf.

Aus dem Stand Platz drei der Spiegel Bestsellerliste erobert! Im knapp 40-minütigen Interview spricht die Autorin authentisch und ehrlich über das Buch, die Recherchen, aber auch über Lust und Frust eines langen AutorInnenlebens.

Unbedingt hier hineinhören:

Neuerscheinungen

Zürcher Glut
Zürcher Glut
So kalt der See
So kalt der See
Kalte Seelen
Kalte Seelen
Sechs Fremde und ein Dackel
Sechs Fremde und ein Dackel