Deutscher Buchhandlungspreis

Kulturstaatsministerin Claudia Roth hat den mit insgesamt 850.000 Euro dotierten Deutschen Buchhandlungspreis an 118 unabhängige Buchhandlungen verliehen. Bei ihrer Rede im Augsburger Rathaus würdigte Roth die Funktion der Buchhandlungen als ein elementarer Pfeiler der deutschen Kulturlandschaft. "Denn Bücher sind ein Rückgrat unserer demokratischen Kultur, und der stationäre Buchhandel ermöglicht – gerade auch im ländlichen Raum – den Zugang und die Begegnung mit Literatur in all ihren vielfältigen Formen."

Preisträger in der Kategorie "Beste Buchhandlungen" sind: Buchhandlung Schatzinsel, Bernau (Brandenburg), Friedrich Schaumburg, Stade (Niedersachsen), Logbuch, Bremen.