Probe in Schmallenberg im Dezember 2011

"Streng Geheim und jetzt vorbei!"

Es gab mal eine Rockband, deren Name war Streng Geheim.  Früher hieß sie anders, aber das ist Geschichte. Die Band  war so geheim, dass es kaum auffiel, als sie sich ganz plötzlich aufgelöst hat. Sie fiel dem Virus zum Opfer, den Sommerfluten, der Zeit und anderen Prozessen.



Wir lösen uns auf und machen Platz für neue Projekte. Wir, das sind in aktueller Besetzung Sandra Lüpkes (Gesang und die unvergleichlich singende Säge), Kirsten Püttjer (Gesang),  Volker Bleeck (Schlagzeug), Jörg Schmitt-Kilian (Gesang und Gitarre), Arnold Küsters (Bluesharp und Percussion), Oliver Buslau (Klavier und Bratsche), Heinrich-Stefan Noelke (Bass) und für sehr lange Zeit Gisa Klönne (Gesang). Erste Fotos vom 4. Dezember 2011 dokumentieren, dass wir ziemlich genau zehn Jahre  lang intensiv und im Namen des Syndikats Musik gemacht und diese mit eigenen Texten umrahmt haben.

Nach fast zwei Jahren Zwangspause fehlt uns die Energie, neu anzufangen. Wir geben das musikalische Geschick des Syndikats in hoffentlich andere Hände. Traut euch! Wir hatten all die Jahre immensen Spaß.“


Diese Nachricht bekam die SYNDIKATS-Redaktion und gibt sie euch - traurig - weiter.

Liebe "Streng Geheims" - es war so schön mit euch, wir haben jeden Eurer Auftritte sehr genossen.

Und ach was, wie auch immer, wo auch immer, wir sagen einfach mal: Wir sehen uns!

 Halle.jpg