Die Bäume sind kahl, das Wetter ist schlecht und der Kommissar grummlig.

- Die Stereotypen im TV-Krimi nehmen immer weiter zu, so analysiert der Journalist Peter von Becker im Tagesspiegel:

"Darum wird es Zeit, einmal nachzudenken, was die schiere Überproduktion der immer gleichen Formate ergibt. Not tut eine selbstkritische Befragung, mit dem Blick auch auf den Fantasiestrom der Streamingserien."

Hier weiterlesen: https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/tv-krimis-und-ihre-stereotypen-es-droht-akuter-vitamin-d-mangel/26971090.html