2021 01 22 Allgemein Werkstadtbericht PeterMquadrat 00Die Buchszene präsentiert regelmäßig Werkstattberichte von SYNDIKATlerInnen. Diesmal: Peter Märkert

Eine Kooperation mit dem Branchenmagazin Buchszene.de ermöglicht uns SYNDIKATlerInnen eine interessante Möglichkeit:

Regelmäßig können ab jetzt SYNDIKATlerInnen einen (interessanten!) Werkstattbericht schreiben und diese werden in der Buchszene.de veröffentlicht.

Bei Interesse bitte bei der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! nachfragen. Hier erhaltet ihr weitere Erklärungen und Bedingungen dafür.

 

Peter Märkert, Bewährungshelfer und Autor gibt uns diesmal eine Einsicht in seinen Alltag:

"Warum wird man Bewährungshelfer und Krimi-Autor?"

Aus einer bestimmten Veranlagung, sozialem Engagement oder treibt einen die Vergangenheit dazu? Wahrscheinlich kommt alles zusammen, werden doch die wenigsten Entscheidungen im Leben bewusst getroffen. Immer gab die Person oder die Situation den Ausschlag. Bei mir war es der Vater. Ganz sicher. Nicht bewusst, nie im Leben wollte er mich motivieren, Sozialarbeit zu studieren. Nur bestrafte er uns Kinder wegen jeder Kleinigkeit im festen Glauben, uns damit zu anständigen Menschen zu erziehen. Wen wundert‘s, dass es nicht funktionierte. Ich war sechzehn, als er mich fragte, warum ich trotz aller Strafen noch gegen seine Regeln verstieß."

Hier geht es weiter zu dem vollen Bericht.