Mit Hannah Coler, Herbert Dutzler, Tom Hillenbrand, Regina Nössler, Claudia Rikl, Leonhard F. Seidl und Jan Costin Wagner sind sieben Nominierte für den Crime Cologne Award Mitglieder im SYNDIKAT e.V.

Auch 2018 wird wieder der Crime Cologne Award verliehen. Mit dem Preis wird jährlich eine Autorin oder ein Autor für einen Kriminalroman ausgezeichnet, der im Herbst 2017 oder Frühjahr 2018 in deutscher Originalsprache erschienen ist. Soeben hat die fünfköpfige Jury unter Vorsitz von Antje Deistler die Longlist veröffentlicht. Die Shortlist wird Ende Juli bekannt gegeben. Der Preis wird im Herbst im Rahmen der Crime Cologne-Eröffnungsgala verliehen. Das Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro wird von der Stadt Köln bereit gestellt.

Welche nationalen und internationalen Krimistars 2018 vom 1.- 7. Oktober 2018 in die Domstadt kommen, wird über die Homepage des Festivals bekannt gegeben.

Für die Longlist des Crime Cologne Awards 2018 sind nominiert:
Max Annas, Finsterwalde (Rowohlt)
Oliver Bottini, Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens (DuMont)
Max Bronski, Oskar (Droemer)
Hannah Coler, Cambridge 5. Zeit der Verräter (Limes)
Herbert Dutzler, Am Ende bist du still (Haymon)
Wolfram Fleischhauer, Das Meer (Droemer)
Tom Hillenbrand, Hologrammatica (Kiepenheuer & Witsch)
Gunnar Kaiser, Unter der Haut (Berlin Verlag)
Regina Nössler, Schleierwolken (Konkursbuch)
Claudia Rikl, Das Ende des Schweigens (Rowohlt)
Leonhard F. Seidl, Fronten (edition nautilus)
Jan Costin Wagner, Sakari lernt, durch Wände zu gehen (Galiani)