Nach seinen erfolgreichen Kultkrimis um den Helden Köbi (Krösus Verlag), erscheinen Stephan Pörtners Bücher nun neu im «Das Gespenst ging über die Quintana de los muertos hinter der Kathedrale von Santiago de Compostela. Wie passend. Wo sonst sollte ich dem Geiste Mark Haussmanns begegnen, dem ehemaligen Zürcher Hanfkönig, der vor Jahren gewaltsam ums Leben gekommen war.» «Niemand verpackt gerechten Zorn über alles, was in Schweizer Städten so an Korruption und generell Himmelschreiendem geschieht, in spannendere Geschichten als Stephan Pörtner.» Heute, Silvia Tschui