Ein mörderisches Familienidyll Juni 1991. Rosa Liebmann steckt in der ersten großen Krise ihres Lebens. Sie verkauft ihre Coffee Bar in San Francisco und kehrt nach fast zwanzig Jahren zurück nach Deutschland. Auf der Fahrt in ihren Heimatort, dem Ostseebad Scharbeutz, entdeckt sie ihre Mutter - in den Armen eines fremden Mannes. Jedem aus ihrer Familie, nur nicht ihrer fürsorglichen Mutter, hätte Rosa eine Affäre zugetraut. Doch damit nicht genug: Auf ihrem ersten Strandspaziergang am frühen Morgen an der Ostsee entdeckt sie ihren Vater, den stadtbekannten Herzensbrecher, erschossen in seinem Strandkorb. Wieder zeigt sich Barbara Krohn als Meisterin der hintergründigen Spannung. "Ich habe dieses Buch nur zum Essen und Schlafen aus der Hand gelegt." Ingrid Noll über "Rosas Rückkehr" (Filmtitel: "Der Tote am Strand")