Oktober 1518. Ausgerechnet während der päpstliche Legat Cajetan in Augsburg weilt, um den Augustinermönch Martin Luther zum Widerruf seiner Thesen zu zwingen, geht ein grausamer Frauenmörder in der Stadt um. Alle seine Opfer sind im Besitz eines gefälschten Ablassbriefes und ehemalige Gespielinnen des Druckergesellen Florian Brandner. Florian hat für die Morde zwar ein Alibi, wird aber dennoch gezwungen, sich unter den Augsburger Druckern nach dem Fälscher umzusehen. Dabei hat er genug mit sich selbst zu tun: Ein unheimlicher Feuerteufel hat es auf ihn abgesehen, und endlich kommt er der Lösung um das Rätsel seiner Herkunft näher.