Agatha-Christie-Preis ging 2013 an Udo Trost (3. Preis), Stefan Fabry (2. Preis) und Marion Schwenninger (1. Preis), 2012 an Claus Probst, Marion Schwenninger und Thomas Friedt, 2011 an Marcus Winter, Sibylle Zimmermann und Thomas Nommensen, 2010 an Sabine Trinkaus, Daniela Ohms und Verena Philippi, 2009 an Veit Bronnenmeyer, Veronika Rusch und Sabine Alt, 2008 an Heike Koschyk, Sunil Mann und Leo Hoffmann. 2007 ging der Preis an Silke Andrea Schuemmer (1. Preis), Jörg Maurer und Reinhard G. Starzner. 2006 hießen die Gewinner Cornelia Schneider (1. Preis), Jasna Mittler und Dave Gore.

Der Agatha-Christie-Preis wird nicht weiter fortgeführt.