Hansjörg-Martin-Preis

Das SYNDIKAT verleiht seit dem Jahr 2000 den Hansjörg-Martin-Preis für den besten Kinder- oder Jugendkrimi des Jahres. Die Auszeichnung ist mit 2.500 Euro in nicht fortlaufend nummerierten Scheinen dotiert und wird von einer Jury vergeben, in der Autorinnen und Autoren sowie Kinder und Jugendliche mitwirken. Der Preisträger 2017 wird am Samstag, den 6. Mai 2017 während der 31. CRIMINALE, des Jahrestreffens des SYNDIKATs, in Graz (Österreich) verkündet und geehrt.

Nominiert für den Hansjörg-Martin-Preis 2017:

Cover Fischer Hunold Lord GordonFischer Hunold Alexandra sw c Victoria Fincke neuAlexandra Fischer-Hunold
Lord Gordon – Ein Mops in königlicher Mission, Ravensburger
Lord Mops Gordon erwärmt die Herzen aller Leser! Ist er noch zu Beginn ein verwöhnter, leicht blasierter und weltfremder kleiner Fettmops am britischen Königshof, so entwickelt sich Mops Gordon in einem rasanten Kriminalfall zu einem furchtlosen Verteidiger der Unschuldigen und taucht zu diesem Zweck mutig in die Londoner Unterwelt ein. Ein grandioser, spannender Lesespaß mit viel Humor und Liebe zum Detail erzählt.






Cover KnietzscheAnja von KampenAnja von Kampen 
Knietzsche und das Hosentaschen-OrakelMixtvision

Endlich erobert Knietzsche – der kleinste Philosoph der Welt –, bekannt aus ARD und KIKA, nun die Bücherregale. Und zwar als mutiger und frecher Detektiv, in einem spannenden und gleichwohl humorvoll gelösten Kriminalfall. Zusammen mit seinen vier Freunden ermittelt der nachdenkliche, sympathische Held in einem mysteriösen Kunstraub. In dem grandios geschriebenen Kinder- und Jugendkrimi geht es dabei auch um Freundschaft, Mut und Wahrheit. Den großen Herausforderungen einer Kindheit ... Oder besser gesagt: der ganzen Welt!




Cover Martini KristalltraneManuela MartiniManuela Martini 
Kristallträne, Arena
Kristallträne ist ein Buch mit hohem Spannungsfaktor. Es handelt vom tragischen Schicksal der siebzehnjährigen Laurie. Hat ihre Mutter wirklich den verschwundenen kleinen Bruder Oliver umgebracht? Auf faszinierende Weise beschreibt Manuela Martini das sich wandelnde Vertrauensverhältnis zwischen Mutter und Tochter. Gelingt es Laurie, die Unschuld der Mutter zu beweisen und die Wahrheit über Oliver herauszufinden? Sie denkt, dass sie das den beiden eigentlich schuldig wäre.





Cover Poznanski Elanuspoznanski ursula 827Ursula Poznanski
Elanus, Loewe
Der siebzehnjährige Jona besucht eine Eliteuni. Er ist seinen Mitschülern nicht nur in der Intelligenz weit überlegen, auch darin, sich unbeliebt zu machen. Doch was keiner weiß, ist, dass er eine kleine Drohne gebaut hat, die er fliegen lässt. Mit ihr kann er Leute aufspüren, über deren Handynummer er verfügt. So erfährt er Sachen, die lieber unentdeckt bleiben sollten, und gerät in tödliche Gefahr. Ein detailreich und spannend geschriebener Thriller über ein hochaktuelles Thema mit einem sperrigen Helden.

 

 


Cover MerjemSusanne Schmidt kleinSusanne Schmidt
Merjem, Jacoby Stuart
Merjems Familie wird mitten in der Nacht von der Polizei abgeholt und in einen Flieger zurück nach Albanien gesetzt. Nur Merjem und ihr Kater können sich vor den Polizisten verstecken. Sie quartieren sich in der kalten, unbenutzten Turnhalle ihrer Schule ein. Dort wird Merjem von ihren Klassenkameraden Dana und Linus entdeckt. Aber Merjem ist in ihrem Versteck nicht allein. Der Hausmeister nutzt die alte Turnhalle für seine kriminellen Geschäfte ... Merjem ist ein Buch über die Konflikte unserer Zeit. Dabei behandelt die Autorin schwierige Themen mit viel Wärme und Humor.

 


Für den Hansjörg-Martin-Preis 2017 konnten bis zum 31. Oktober 2016 deutschsprachige Kinder- und Jugendkrimis von Verlagen eingereicht werden, die im Jahr 2016 erstmals erschienen sind (Originalausgaben). 


Die Liste aller 44 eingereichten Werke können Sie hier herunterladen (PDF) 123.7K.

Die Juroren sind:

Gitta Edelmann, Jochen Frech, Lisa Hänsch (Illustratorin, Preisträgerin 2015), Christiane Höhmann, Ulrike Rylance (Autorin, Preisträgerin 2015)
Die jungen Mitglieder der Kinder- und Jugendjury: Franka Fuchs, Sina Krichel, Judith Rötten, Jule Servos und Luna Stark
Juryorganisation: Christine Spindler