Die Preisträger bis 2013

in der Kategorie ROMAN

  • 2013
    Roland Spranger
    Kriegsgebiete (Bookspot)
    In einer klaren, messerscharfen Sprache setzt Roland Spranger ein tagespolitisches Thema beklemmend und fesselnd um. Die Grausamkeiten eines scheinbar weit entfernten Krieges bekommen ein Gesicht. Eine eindringlich und nüchtern erzählte Geschichte. 

    Die Begründung der Jury >>
    Außerdem nominiert aus 330 Einsendungen waren:
    -ky: Unterm Fallbeil (Jaron)
    Wolfgang Burger: Die falsche Frau (Piper)
    Thomas Raab: Der Metzger bricht das Eis (Piper)
    Andrea Weibel: Steinherz (Cosmos)
    Die Jury:
    Sinje Beck, Reimer Eilers, Arnold Küsters,
    Gerhard Loibelsberger, Barbara Saladin

    Theo Pointner (Jury-Organisation)

  • 2012
    Michael Theurillat -
    Rütlischwur (Ullstein)

    Die Begründung der Jury >>
    Außerdem nominiert aus 299 Einsendungen waren:
    Mechthild Borrmann: Wer das Schweigen bricht (Pendragon)
    Lukas Erler: Mörderische Fracht (Kein & Aber)
    Christian Mähr: Das unsagbar Gute (Deuticke)
    Andreas Pittler: Tinnef (Echo)
    Die Jury:
    Anke Cibach, Silvija Hinzmann, Edwin Haberfellner,
    Tatjana Kruse, Ilka Stitz
    Beate Maxian (Jury-Organisation)
  • 2011
    Kurt Palm – Bad Fucking (Residenz)
     

    Die Begründung der Jury >>
    Außerdem nominiert waren aus 317 eingereichten Titeln:
    Frank Göhre, Der Auserwählte
    Paulus Hochgatterer, Das Matratzenhaus
    Bernhard Jaumann, Die Stunde des Schakals
    Klaus Stickelbroeck, Fischfutter
    Die Jury:
    Horst Eckert, Paul Lascaux, Eva Lirot,
    Ingrid Rencher, Petra Würth
    Beate Maxian (Jury-Organisation)

  • 2010
    Zoran Drvenkar – Sorry (Ullstein)

    Die Begründung der Jury >>
    Außerdem nominiert waren aus 288 eingereichten Titeln:
    Horst Eckert, Sprengkraft
    Jutta Profijt, Kühlfach 4
    Silvia Roth, Schattenriss
    Stefan Slupetzky, Lemmings Zorn
    Die Jury:
    Brigitte Glaser, Gisa Klönne, Krystyna Kuhn,
    Andreas Pittler, Theo Pointner
  • 2009
    Gisa Klönne – Nacht ohne Schatten (Ullstein)

    außerdem nominiert waren aus 247 eingereichten Titeln:
    Rob Alef, Das magische Jahr
    Wilfried Eggers, Paragraf 301
    Bernhard Jaumann, Die Augen der Medusa
    Heinrich Steinfest, Mariaschwarz
    Die Jury:
    Raoul Biltgen, Sabine Deitmer, Marcel Feige,
    Beatrix Mannel, Regula Venske
  • 2008
    Lilian Faschinger – Stadt der Verlierer
    außerdem nominiert waren aus 208 eingereichten Titeln:
    Annette Beer, Die Stille nach dem Mord
    Gerd Heidenreich, Im Dunkel der Zeit
    Jan Costin Wagner, Das Schweigen
    Emil Zopfi, Spurlos
    Die Jury:
    Nessa Altura, Kai Engelken, Thomas Kastura,
    Beate Maxian, Andrea Maria Schenkel
  • 2007
    Martin Suter – Der Teufel von Mailand
    außerdem nominiert waren aus 216 eingereichten Titeln:
    Christa von Bernuth, Innere Sicherheit
    Oliver Bottini, Im Sommer der Mörder
    Frank Göhre, Zappas letzter Hit
    Ulrich Ritzel, Uferwald
    Die Jury:
    Michael Molsner, Astrid Paprotta, Thomas Prinz,
    Thomas Przybilka, Sybille Schrödter
  • 2006
    Astrid Paprotta – Die Höhle der Löwin
    außerdem nominiert waren aus 203 eingereichten Titeln:
    Wolfgang Burger, Heidelberger Requiem
    Elisabeth Herrmann, Das Kindermädchen
    Beate Sauer, Die Buchmalerin
    Petra Würth/Jürgen Kehrer, Blutmond
    Die Jury:
    Anke Gebert, Richard Lifka, Paul Ott,
    Thomas Przybilka, Stefan Slupetzky, Christoph Spielberg
  • 2005
    Hansjörg Schneider – Hunkeler macht Sachen
    außerdem nominiert waren aus 158 eingereichten Titeln:
    Gerd Anhalt, Für eine Handvoll Yen
    Sabine Deitmer, Scharfe Stiche
    Christine Grän, Marx, my love
    Robert Hültner, Kajetan und die Betrüger
    Die Jury:
    Klaus Dewes, Dorle Gelbhaar, Norbert Horst,
    Thomas Przybilka, Marcus Starck, Gabriele Wolff
  • 2004
    Gabriele Wolff – Das dritte Zimmer
    außerdem nominiert waren aus 181 eingereichten Titeln:
    Friedrich Ani, Gottes Tochter
    Anne Chaplet, Schneesterben
    Jörg Juretzka, Equinox
    Edgar Noske, Die Eifel ist kälter als der Tod
    Die Jury:
    Richard Birkefeld, Nina George, Reinhard Jahn,
    Göran Hachmeister, Bernhard Jaumann, Barbara Krohn
  • 2003
    Bernhard Jaumann – Saltimbocca
    außerdem nominiert waren aus 172 eingereichten Titeln:
    Dieter Bromund, Die wandernden Sände
    Jörg Juretzka, Fallera
    Manuela Martini, Outback
    Stefan Winges, Honolulu Baby
    Die Jury:
    Roger Fiedler, Peter Gerdes, Thomas Glavinic,
    Gisela Lehmer-Kerkloh, Thomas Przybilka, Christoph Spielberg
  • 2002
    Thomas Glavinic – Der Kameramörder
    außerdem nominiert waren aus 201 eingereichten Titeln:
    Jakob Arjouni, Kismet
    Maria Benedickt, Nichts für ungut
    Monika Geier, Neapel sehen
    Niklaus Schmid, Bienenfresser
    Die Jury:
    Uli Aechtner, Klaus Ebeling, Horst Eckert,
    Andreas Izquierdo, Thomas Przybilka, Reiner M. Sowa

  • 2001
    Horst Eckert – Die Zwillingsfalle

    außerdem nominiert waren aus 179 eingereichten Titeln:
    Friedrich Ani, German Angst
    Ramona Diefenbach, Das Spiegelhaus
    Ulrich Ritzel, Schwemmholz
    Wolfgang Stauch, Brubecks Echo
    Die Jury:
    Helmut Eikermann, Uta-Maria Heim, Gabriele Korn-Steinmetz, Ralf Kramp, Gitta List
  • 2000
    Uta-Maria Heim – Engelchens Ende

    außerdem nominiert waren aus 177 eingereichten Titeln:
    Christine Grän, Die Hochstaplerin
    Petra Hammesfahr, Die Sünderin
    Barbara Krohn, Weg vom Fenster
    Astrid Paprotta, Mimikry
    Die Jury:
    Gabriele Gordon, Almuth Heuner, Alfred Komarek, Nina Schindler, Thomas Przybilka
  • 1999
    Alfred Komarek – Polt muss weinen

    außerdem nominiert waren aus 182 eingereichten Titeln:
    Friedrich Emde, Der Terrorist und sein Bruder
    Barbara Krohn, Der Tote unter der Piazza
    Robert Lynn, Die Meute im Nacken
    Shirley Seul, Kopflos
    Die Jury:
    Jürgen Ehlers, Robert Hültner, Arne Müller, Michael Preute, Barbara Wendelken
  • 1998
    Robert Hültner – Die Godin

    außerdem nominiert waren aus 151 eingereichten Titeln:
    Maeve Carels, Hot Line
    Horst Eckert, Aufgeputscht
    Wolf Haas, Der Knochenmann
    Daniel Douglas Wissmann, Der blaue Reiter
    Die Jury:
    Gisbert Haefs, Ingrid Krane-Müschen, Hartmut Mechtel, Susanne Sterzenbach, Karl-Michael Stöppler
  • 1997
    Hartmut Mechtel – Der unsichtbare Zweite
  • außerdem nominiert waren aus 137 eingereichten Titeln:
    Doris Gercke, Dschingis Khans Tochter
    Roger Graf, Zürich bei Nacht
    Maria Gronau, Weiberwirtschaft
    Norbert Klugmann/Peter Mathews, Vorübergehend verstorben
    Die Jury:
    Karin Burschik, Reinhard Jahn, Karl-Michael Stöppler, Regula Venske, Walter Wehner

  • 1996
    Karr & Wehner – Rattensommer

    außerdem nominiert waren aus 135 eingereichten Titeln:
    Jacques Berndorf, Eifel-Filz
    Rebecca Gable, Jagdfieber
    Robert Hültner, Inspektor Kajetan und die Sache Koslowski
    Rank Schätzing, Tod und Teufel
    Die Jury:
    Jürgen Ehlers, Gisbert Haefs, Petra Hammesfahr, Thomas Przybilka, Peter-Paul Zahl
  • 1995
    Peter Paul Zahl – Der schöne Mann

    außerdem nominiert waren aus 113 eingereichten Titeln:
    Sabine Deitmer, Dominante Damen
    Doris Gercke, Ein Fall mit Liebe
    Christine Grän, Mit Mord beginnt ein schöner Sommer
    Karr&Wehner, Geieerfrühling
    Die Jury:
    Jürgen Alberts, Renate Müller-Piper, Ingrid Noll, Thomas Przybilka, Susanne Thommes
  • 1994
    Ingrid Noll – Die Häupter meiner Lieben

    außerdem nominiert waren aus 55 eingereichten Titeln:
    Leo P. Ard/Michael Illner, Flotter Dreier
    Frank Göhre, St. Pauli Nacht
    Hartwig Liedtke, Tod auf Rezept
    Dagmar Scharsich, Die gefrorene Charlotte
    Gabriella Wollenhaupt, Grappas Treibjagd
    Gabriella Wollenhaupt, Grappas Versuchung
    Die Jury:
    Martin Grzimek, Reinhard Hillich, Wolfgang Kienast, Karen Meyer
  • 1993
    Martin Grzimek – Feuerfalter
    außerdem nominiert waren aus 68 Titeln:
    Hennig Boentius, Joiken
    Petra Hammesfahr, Am Ende des Sommers
    Reinhard Junge/Leo P. Ard, Meine Niere, Deine Niere
    Ulrich Knellwolf, Roma Termini
    Leenders/Bay/Leenders, Königsschießen
    Conny Lens, Slivi und Mokka
  • 1992
    Edith Kneifl – Zwischen zwei Nächten
    außerdem nominiert waren aus 41 eingereichten Titeln:
    Sven Böttcher, Amigo
    Doris Gercke, Kinderkorn
    Reinhard Junge/Leo P. Ard, Die Waffen des Ekels
    Barbara Krause, Das zweite Sektglas
    Ingrid Noll, Der Hahn ist tot
    Jürgen Petschull, Der Herbst der Amateure
    Wolfagng Schreyer, Schief gewickelt
  • 1991
    Jürgen Breest – Schade, daß du ein Miststück bist
    außerdem nominiert waren aus 55 eingereichten Titeln:
    Unterlagen leider nicht mehr vorhanden
  • 1990
    Heinz Werner Höber – Nun komm ich als Richter
    außerdem nominiert waren aus 44 eingereichten Titeln:
    Unterlagen leider nicht mehr vorhanden
  • 1989
    Bernhard Schlink – Die gordische Schleife
    außerdem nominiert waren:
    ABS, Deja vu
    Reinhard Junge/Leo P. Ard, Das Ekel von Datteln
    Norbert Klugmann, Die Hinrichtung
  • 1988
    Jürgen Alberts – Landru
    nominiert waren aus 25 eingereichten Titeln:
    Unterlagen leider nicht mehr vorhanden
  • 1987
    Sam Jaun – Die Brandnacht
    nominiert waren aus 32 Titeln
    Unterlagen leider nicht mehr vorhanden