Die Jury 2016

für den Hansjörg-Martin-Preis 2016

 

Die Kinder- und Jugendjury

HJM 2016 Jury Statements

 

Alice Gabathuler (Preisträgerin 2014)
„Jugendbücher sind meine berufliche Heimat. Der Ort, an dem ich mich wohlfühle, aber auch der Ort, an dem ich mich mit dem auseinandersetzen kann, was mich und unsere Jugendlichen beschäftigt. Ich freue mich auf jedes einzelne eingereichte Buch. Aufs Eintauchen in Welten und Geschichten. Auf die Konfrontation mit den dunklen Seiten in uns. Auf Antworten, wie wir uns in Extremsituationen verhalten. Aber auch auf unzählige Schreibstile und Erzählsprachen. Vielleicht sogar auf sprachliche oder inhaltliche Experimente, die mich als Leserin an und übers Limit bringen. Ich wünsche mir eine Vielfalt von Texten, die mich zum Lachen, zum Weinen, zum Nägelkauen, zum Atemanhalten und zum Staunen bringt.“

 

Guido Seyerle
„Als Mitglied der Jury 2014 habe ich erlebt, wie interessant die Herangehensweise von Jugendlichen an Krimis für ihre Altersgruppe ist. Sie denken viel freier und offener. Gleichzeitig hat mir das Lesen der Kinder- und Jugendkrimis bei  uns zu Hause viel Spaß gemacht – inklusive der Diskussion darüber mit meinen eigenen Kindern.“

 

 

 

 

Claudia Senghaas
“Toll, wenn man Kinder und Jugendliche für Literatur begeistern kann, denn Lesen regt nicht nur die Fantasie an, sondern beschert pure Lebensfreude. Nicht nur die “Kassenschlager” zu lesen, sondern auch Neues und Ungewöhnliches zu entdecken, ist mir ein Anliegen. Deshalb freue ich mich sehr aus einer bunten Palette das Ungewöhnliche herauszufiltern und selbst in andere “Lesewelten” abtauchen zu können.”

 

 

 

Mischa Bach
„Ich liebe gute und spannende Literatur, ganz besonders, wenn es darum geht, sie jenseits abgegriffener Bestsellerlisten neu zu entdecken. Und ich liebe es, mit ganz unterschiedlichen Menschen über die Bücher zu sprechen, die mich bewegen. Was liegt also näher, als (ein weiteres Mal) in die Hans-Jörg-Martin-Jury zu gehen? Nur so bekommt man als Erwachsener Kinder- und Jugendliteratur frei Haus geliefert und obendrein die Chance, sich hinterher darüber nicht nur mit den Kollegen sondern vor allem auch der Kinder- und Jugendjury auseinanderzusetzen. Also – immer her mit den Büchern.“

 

 

Christine Spindler – Jury-Organisation
“Kinder- und Jugendkrimis faszinieren mich seit Jahrzehnten, weil dieses Genre sich laufend weiterentwickelt, schneller als die meisten anderen Genres. Eine wunderbare Gelegenheit für Autoren, mit ausgefallenen Ideen zu punkten, aktuelle Themen anzupacken oder einfach den Spaß am Spannungsaufbau auszuleben. Mit dem „Martin“ soll dieser literarische Mut und Einfallsreichtum belohnt werden, der Kinder und Jugendliche zu begeisterten Lesern macht.”

 

 

 

 

Die jungen Mitglieder der Kinder- und Jugendjury

 

 

 

 

 

 

 

Von links nach rechts: Laura Müller, Ina Taxis, Julia Birk, Isabelle Horlacher

Die Juroren des Hansjörg-Martin-Preises wurden von der Firma Leuchtturm
mit personalisierten Notizbüchern ausgestatten.
Ganz herzlichen Dank!!!