Krimi-Preise der Autoren

Das SYNDIKAT, die Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur (A.I.E.P.)
schreibt in jedem Jahr seine Autorenpreise aus, die vom SYNDIKAT e.V., dem Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur gestiftet werden, -
den Friedrich-Glauser-Preis
in den Sparten “Kriminalroman”, “Debüt-Kriminalroman”, “Kurzkrimi”, sowie
den Hansjörg-Martin-Preis für den besten Kinder- und Jugendkrimi.

* * *

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2013

  • in der Sparte ROMAN: ROLAND SPRANGER mit „Kriegsgebiete“ (Bookspot)
  • in der Sparte DEBUT: MARC-OLIVER BISCHOFF mit „Tödliche Fortsetzung“ (grafit)
  • in der Sparte KURZKRIMI: REGINA SCHLEHECK mit „Hackfleisch“ aus: Mordsküche, (Der Kleine Buch Verlag)
  • HANSJÖRG-MARTIN-PREIS: SUSAN KRELLER mit „Elefanten sieht man nicht“ (Carlssen)
  • Friedrich-Glauser-Ehrenpreis der Autoren 2013: GUNTER GERLACH

Die Autorenjurys, bestehend jeweils aus den Vorjahressiegern sowie Autorinnen und Autoren des SYNDIKAT, beim Kinder- und Jugendkrimipreis außerdem unterstützt von einer Jugendjury, wählte aus den eingereichten Werken je fünf Nominees, darunter die Preisträger, aus, die auf dem “Tango Criminale”, der großen Abschlussgala am Samstag, 20. April 2013 in Bern auf der  CRIMINALE verkündet und geehrt wurden.

Glauser-Preisträger
Die Preisträger 2013 (v.l.): Gunter Gerlach, Roland Spranger, Regina Schleheck, Susan Kreller, Marc-Oliver Bischoff – Foto: Petra Busch.

 

bernhard_glauser_be.jpg

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………