Mittwoch, 06. Dezember 2017

KRIMITAG COBURG

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Stadtbücherei Coburg
Herrngasse 17
96450 Coburg

W: www.coburg.de/subportale/stadtbuecherei.aspx

Kriminacht mit Spendenaktion

Es lesen: Thomas Kastura, Marion Nemmert, Helmut Vorndran, Achim Schnurrer, Sigi Hirsch, Johannes Wilkes, Volker Backert, Friederike Schmöe.

Eintritt: 5 Euro + Spenden, erbeten für den Weißen Ring

Volker Backert

Geboren in Coburg, aufgewachsen am Obermain, studierte in München und Bayreuth. Als Abteilungsleiter für öffentliche Sicherheit arbeitet er in Coburg achtzehn Jahre lang eng mit der Polizei zusammen, bevor er 2013 ins Standesamt wechselt.

Sein Anspruch und Antrieb beim Schreiben: "Härter, schwärzer, schneller - Sex & Crime & Rock'n Roll!"; ursprünglich Originalzitate aus Rezensionen seines Debütromans.

2010: Der Kölner Emons-Verlag veröffentlicht Backerts ersten Kriminalroman: Das Haus vom Nikolaus (Band 1 seiner SOKO-FRANKEN-Reihe) ist einer der ersten (der erste?) "Regional-Thriller". Der Roman kommt auf die Vorschlagliste zum Friedrich-Glauser-Preis für das beste deutschsprachige Krimi-Debüt.

2012: Der zweite Roman Todesfessel erscheint; wieder im Kölner Emons-Verlag. Gleichzeitig setzt die Bayerische Staatsbibliothek Das Haus vom Nikolaus auf ihre Bestenliste Best of Regionalkrimis 2012.

2013: Erste CRIMINALE-Teilnahme in Bern (Lesung mit Andreas Behm und Wolfgang Polifka).

2014: Kurzkrimi Letzte Worte in der Benefiz-Anthologie Finsterböses Bayern (hrsg. von Angela Eßer und Heidi Keller, Allitera Verlag München); "zum ersten und einzigen Mal direkt hinter Friedrich Ani - dank alphabetischer Reihenfolge!" :-))

CRIMINALE in Nürnberg: Lesung im Polizeipräsidium mit Rainer Wittkamp und Horst Eckert.

2015: Der dritte Roman Hardrock erscheint (Verlagswerbung: "Der fränkische Tarantino").

CRIMINALE-Teilnahme in Büsum.

2016: CRIMINALE in Marburg (Warm-up-Lesung und Stadt-Lesung).

 

Backerts Hobbys sind nach eigener Aussage „die drei großen ‚L‘: Lieben, Lachen, Laufen!“). Seine Marathonbestzeit liegt bei 3:29 Stunden, seine Vorliebe für Musik ist breit gefächert („Von ABBA bis Zappa; Rock, Pop, Jazz, Lateinamerikanisches….aber meine All-time-favourites sind und bleiben die Beatles und Bruce Springsteen“).

Seine persönlichen Lieblingskrimis: Dick Francis, die „Marseille-Trilogie“ des leider verstorbenen Franzosen Jean-Claude Izzo, "Die Erfinder des Todes" der Schottin ValMcDermid, die „Washington-Trilogie“ des US-Amerikaners George P. Pelecanos und die "Kiez.Trilogie" von Frank Göhre.

Volker Backert lebt im oberfränkischen Lichtenfels, „dem Tor zum ‚Gottesgarten am Obermain‘“.

Volker Backert

Thomas Kastura

geboren 1966 in Bamberg, lebt ebendort mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern. Er studierte Germanistik und Geschichte und arbeitet seit 1996 als Autor für den Bayerischen Rundfunk. Zahlreiche Erzählungen, Jugendbücher und Kriminalromane, u. a. "Der vierte Mörder" (2007 auf Platz 1 auf der KrimiWelt-Bestenliste), „Drei Morde zu wenig“ (Kurzgeschichten) sowie aktuell der Thriller „Dark House“. Thomas Kastura ist außerdem Herausgeber der Krimianthologien "Scotch as Scotch can", „Tatort Garten“ und „To die or not to die“.
Thomas Kastura
© Cornelia Daig-Kastura

Friederike Schmöe

Geboren und aufgewachsen in Coburg, wurde Friederike Schmöe früh zur Büchernärrin – eine Leidenschaft, der die Universitätsdozentin heute beruflich frönt. In ihrer Schreibwerkstatt in der Weltkulturerbestadt Bamberg verfasst sie seit 2000 Kriminalromane und Kurzgeschichten; sie gibt Kreativitätskurse für Kinder und Erwachsene und veranstaltet Literaturevents, auf denen sie in Begleitung von Musikern aus ihren Werken liest. Ihr literarisches Universum umfasst u.a. die Krimireihe um die Bamberger Privatdetektivin Katinka Palfy und eine Krimiserie mit der Münchner Ghostwriterin Kea Laverde als Hauptfigur.

Friederike Schmöe
© CL

Helmut Vorndran

geboren 1961 in Bad Neustadt/Saale, lebt mehrere Leben: als Kabarettist, Unternehmer und Buchautor. Als überzeugter Franke hat er seinen Lebensmittelpunkt ins oberfränkische Bamberger Land verlegt und arbeitet als freier Autor unter anderem für Antenne Bayern und das Bayerische Fernsehen.

Helmut Vorndran
© Vorndran