Samstag, 09. Dezember 2017

KRIMITAG UNNA

Benefiz - Der gute Zweck heiligt das Delikt

Uhrzeit: 19:00 - 21:00 Uhr

Café Bistro im Park
Luisenstraße 22
5942 Unna

W: literaturlandwestfalen.de/veranstaltung/krimitag-das-syndikat-1/

Der 08.12. ist der Todestag von Friedrich Glauser.
Ihm zu Ehren veranstaltet das Syndikat den Krimitag: Von Wien bis Köln, von Aurich über München bis Zürich, überall wird für einen guten Zweck gelesen.

Mit Thomas Breuer, Heike Gellert, Anke Kemper, Kaulmanns Hermann seine, Astrid Plötner.
Gast: Maja Vandenwald.


Eintritt: frei (um Spenden wird ausdrücklich gebeten)
Die an diesem Tag eingenommene Spendensumme geht an die Aktion Lichtblicke NRW e.V.

Thomas Breuer

geboren 1962 in Hamm / Westfalen; nach dem Abitur Studium (Germanistik, Sozialwissenschaften, Pädagogik) in Münster; unterrichtet seit 1993 als Lehrer für Deutsch, Sozialwissenschaften und Zeitgeschichte am Privaten Mauritius-Gymnasium in Büren im Kreis Paderborn; lebt seit 1994 mit seiner Familie in Büren; schreibt seit 2010 Kriminalromane und Kurzgeschichten; Debüt 2012 mit dem Föhr-Krimi „Leander und der tiefe Frieden“

Thomas Breuer

Heike Gellert

Geboren in Unna/Westfalen, lebt in Kamen.

Nach über zwei Jahrzehnten in der Kreisverwaltung Unna hat ‚frau’ Zeit für die vielen K's: Kurzkrimi, Kurzgeschichte, Kriminalroman, Kreativität.
2003: Kurzkrimi in „Schlaf in himmlischer Ruh… 24 Morde bis Weihnachten“ - danach weitere Veröffentlichungenin verschiedenen Genres.
2006: Lokalkrimi „Ewas Apfelernte“ mit 11 Illustrationen;
2007: Eintrag ins Deutsche Literaturlexikon (Fries-Gellert);
2009: 3. Platz beim Literaturwettbewerb Fluss.Stadt.Land (in Kooperation mit dem Westfälischen Literaturbüro Unna).
Einen Kurzkrimi schrieb sie für „Gaumenkitzel - Erlesene Menüs aus der Literatenküche“, das den Gourmand World Cookbook Award 2010 gewann.
2012: Genusskrimi "Blancmanger" - KSB-Media-Verlag

2016: Literaturwettbewerb der Deutschen Sherlock-Holmes Gesellschaft - THE Baker Street CHRONICLE No. 23 -  Anlage: Das Buch "Die Geschichte von Lyzzie und Ilma" Kurzkrimi "Das Gesicht"

2000 - 2018 Mitglied  bei den Mörderischen Schwestern e.V. - dort von 2009-2015 im Team der Redaktion tätig

2012 Mitglied im Syndikat

Zudem im Westfälischen Literaturbüro in Unna und Verdi.

NRW-Literatur im Netz/Heike Gellert - Datenbank des Westfälischen Literaturbüros Unna

Seit dem Frühjahr 2014 lud ich zum Stammtisch der Mörderischen Schwestern e.V. - UNNA - ein; seit Februar 2016 ebenso für das Syndikat.

Seit Anfang 2018 ein Syndikats-Krimistammtisch in UNNA.

Foto: Christian Baltrusch 2015

Anke Kemper

Geb. 1968 im Sauerland lebt sie heute dort mit ihrer Familie in Meschede. Zunächst Verfasserin von Kurzgeschichten für Zeitschriften. Seit 2008 Autorin mehrerer Theaterstücke. Regisseurin, Akteurin, Illustratorin. 2012 Mitbegründerin des adspecta Theaterverlages. Ab 2016 alleinige Inhaberin des Verlages. Mit ihrem Krimi-Comedy Programm "Mordsgedanken" und "Leichenschmaus" ist sie als Kaulmann's Hermann seine unterwegs. Redakteurin beim WOLL-Magazin Meschede. Illustrationen für Kinderbücher und Magazine.

Anke Kemper

Astrid Plötner

Astrid Plötner wurde 1967 am Rande des Ruhrpotts im westfälischen Unna geboren. Ihre Vorliebe zum Schreiben entdeckte sie recht früh. Der Beruf als Kauffrau im Einzelhandel und die Gründung einer fünfköpfigen Familie ließen zwar wenig Zeit für literarische Ergüsse, brachten aber einigen Zündstoff für kriminelle Ideen, die nun in ihre Kurzkrimis fließen.

2013 und 2014 wurde sie mit den Kurzkrimis »Ausgemobbt« und »Mordsmasche« für den Agatha-Christie-Kurzkrimipreis nominiert. Es folgten weitere Veröffentlichungen in renommierten Anthologien. Im Juli 2016 ist im Gmeiner-Verlag nun der erste Lokalkrimi der Autorin unter dem Titel "Todesgruß" erschienen. Im August 2018 wird der zweite Band der Krimireihe um die Kommissare Maike Graf und Max Teubner veröffentlicht.