Grundsätzlich gilt, dass der Förderverein lediglich Zuschüsse zu Veranstaltungen gibt, das heißt es sind in jedem Fall weitere Geldgeber notwendig. Sinn der Förderung ist, Lesungen möglich zu machen, die sonst nicht realisierbar wären.

Ziel der Förderung sollte sein, dass die Veranstaltungen im (ausdrücklich angestrebten) Wiederholungsfall mit den Jahren "flügge" werden, damit die Vereinsgelder zum Anschieben neuer Projekte eingesetzt werden können. Derzeit liegt der Fördersatz bei rund 50 Euro pro eingeladener Autorin oder eingeladenem Autor, die Mitglieder des SYNDIKATs sind. In begründeten Ausnahmefällen kann von den 50 Euro einmal abgewichen werden.

Die Veranstaltungen, die vom SYNDIKAT unterstützt werden beziehungsweise bei denen das SYNDIKAT als Sponsor oder Mitveranstalter auftritt, sollten Krimireihen, Krimifestivals (über ein bis mehrere Tage) oder Krimi-Events mit mehreren Lesenden sein, die regelmäßig stattfinden. Achtung: Einzelveranstaltungen werden nicht gefördert. Außerdem bei der Planung ist zu beachten: Die Fördersummen sollten sich bei erfolgreichen Veranstaltungen von Jahr zu Jahr verringern. Dieses Vorgehen hat den Sinn, dass so immer wieder Bewegungsspielraum für den Verein entsteht, andere, neue Projekte zu fördern. Anderenfalls würden nach kurzer Zeit die Fördermittel immer an dieselben Veranstaltungen fließen.

Hier die notwendigen Schritte, um Geld vom Förderverein zu erhalten:

  1. Setzen Sie sich mindestens drei Monate vor der Veranstaltung per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Förderverein in Verbindung, um die geplante Veranstaltung anzumelden. Entschieden wird künftig nur dreimonatlich im Voraus. Stichtag für alle Veranstaltungen, die im 1. Halbjahr liegen, ist der 30. September des Vorjahres. Stichtag für alle Veranstaltungen, die im 2. Halbjahr liegen, ist der 31. März des laufenden Jahres. Fordern Sie anschließend rechtzeitig den Förderantrag bei der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an, diesen ausfüllen, unterzeichnen und per Post an den Verein schicken:

    Das SYNDIKAT e. V. 
    Geschäftsstelle
    Frau Jana Jürß
    Idafehn-Nord 110
    26842 Ostrhauderfehn

    Erst nach Eingang des förmlichen Antrags kann der Vereinsvorstand über die Bewilligung eines Zuschusses entscheiden. Die Vergabe der zur Verfügung stehenden Gelder erfolgt in der Regel in der Reihenfolge der Anträge. Die Finanzplanung kann erst erfolgen, wenn absehbar ist, wie viel Geld im Folgejahr zur Verfügung stehen wird. Es besteht grundsätzlich kein Rechtsanspruch auf eine Förderung. Also, wer frühzeitig plant und beantragt, hat bessere Chancen.

  2. Der Verein kann (in der Regel) nur Lesehonorare, Reise-, Druck- und sonstige Kosten bezuschussen.

  3. Falls andere Geldgeber Spendenbescheinigungen wünschen, müssen diese ihre Spenden an den Förderverein überweisen unter Angabe des Zwecks wie "Ostfriesische Krimitage 2010". Der Förderverein wird von diesem Geld entsprechend Rechnungen bezahlen. Wichtig: Sponsoren wie Firmen, die Geld gegen eine Gegenleistung wie Aufdruck ihres Logos auf Plakate und Prospekte et cetera geben, können keine Spendenbescheinigung erhalten.

  4. Falls bereits vor oder während der Veranstaltung Geld benötigt wird, besteht die Möglichkeit, Vorschusszahlungen zu erhalten, die bei der Schlussabrechnung berücksichtigt werden.

  5. Das Logo des SYNDIKATs sollte auf dem Plakat, den Programmbroschüren und gegebenenfalls anderen Werbeblättern erscheinen.

  6. Nach Ende der Veranstaltung bitte folgende Unterlagen an den FV schicken:

    - Alle Rechnungen im Original, die der FV übernehmen soll.
    - Ebenso Quittungen über Lesungshonorare et cetera.
    - Einen Beleg, aus dem hervorgeht, dass die Veranstaltung tatsächlich stattgefunden hat (Programm, Pressenotiz et cetera).