FINE CRIME GRAZ

 

Das 4. FINE CRIME-Krimifestival™ findet heuer von 28. Februar bis 5. März statt. 

 

Jetzt ist das Fine Crime™ Festival endgültig international geworden. In seiner vierten Auflage begrüßt Graz heuer 21 Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie stellen ihre neuesten Krimis vor, signieren was das Zeug hält und lesen aus den spannendsten Textpassagen ihrer Abenteuer.

Das Programm des diesjährigen Krimifestivals ist bunt gemischt, macht halb Graz zum Tatort und ist so dicht wie nie zuvor. Sechs Tage lang regieren die Absperrbänder und machen aus dem stillen Lesevergnügen ein lautes Brimborium.

Das heurige Festival wartet mit einigen Neuheiten auf: Den Start macht etwa die Buchhandlung Moser am 28.Februar mit einem „Literarischen Krimi-Quartett“. Ute Baumhackl (Kleine Zeitung), Doris Lind (Literaturmanagerin), Günter Encic (ORF) und Andreas Unterweger (manuskripte) besprechen aktuelle steirische Krimis. Ein kriminell – unterhaltsamer Schlagabtausch ist garantiert.

Tags darauf lädt die Landesbibliothek zum exklusiven Lese-Abenteuer (1. März). Lutz Kreutzer aus München, Michael Kibler aus Darmstadt und Stefan „Lemming“ Slupetzky aus Wien liefern ein Tatort-Feuerwerk ab.

Am Freitag (2. März) steht das Theater am Lend ganz im Zeichen der alljährlichen „Laaangen Nacht des Krimis“. Beim Fine Crime wird bekanntlich nicht lange gefackelt – die 18 antretenden Autoren haben sechs Minuten Zeit, dann werden sie lautstark gestoppt. An diesem Abend bleibt aber auch abseits der Bühne genügend Zeit, die Vertreter der schreibenden Zunft kennen zu lernen.

Am Samstag (3.3) wird es dann sehr privat, denn in Wohnzimmerlesungen besuchen Constanze Dennig, Claudia Rossbacher, Reinhard Kleindl, Günter Neuwirth und Robert Preis die Haushalte und stellen ihre Bücher vor (Anmeldung unter www.finecrime.com).

Das Finale bestreitet der Berliner Autor Martin Schult mit seinem Buch „Dem Kroissleitner sein Vater“ - wieder in der Landesbibliothek (5.März, 19 Uhr).

Ein besonderes Zuckerl bieten heuer die GrazGuides, die Krimi-Fans zu den düstersten Ecken von Graz führen. Eine winterlich-exklusive Signierstunde in der Buchhandlung Büchersegler und die Autoren-Begegnungszone in der Bahnhofsbuchhandlung Press & Books sind die Draufgabe.

Auf den folgenden Seiten finden Sie detaillierte Infos zum diesjährigen Fine Crime™ Festival. Weitere Informationen finden Sie unter www.finecrime.com.