Darmstädter Krimitage vom 19. bis 24. März 2018
Schon im Jahr 2013 entstand die Idee, in Darmstadt ein Lesungsfestival mit Krimi-Schwerpunkt zu etablieren, das Veranstaltungsort, Buchhandel und Autoren verbindet. Dieses einzigartige Konzept wurde unsere Mischung zum Erfolg, denn mittlerweile gehören die Darmstädter Krimitage in Deutschland zu den bekannten Veranstaltungsreihen. Zu den Veranstaltern BESSUNGER BUCHLADEN und BESSUNGER KNABENSCHULE kam 2017 der CITYDOME DARMSTADT, die Kinos in der Innenstadt von Darmstadt mit 12 Kinosälen, als Veranstalter und Veranstaltungsort dazu, sodass nun auch filmische Highlights des Krimi- und Thrillergenres zum Programm gehören.
2018 liegt ein Schwerpunkt auf Österreich, da im Rahmen der 50-jährigen Städtepartnerschaft zwei Autoren aus Graz, Reinhard Kleindl und Robert Preis bei lesen werden und auch ein Glauser-Preisträger 2017, BernHard Aichner aus Innsbruck kommt nach Darmstadt.
Außerdem freuen wir uns auf zwei Wiesbadener Krimischriftsteller, Stephan Reinbacher und Alexander Pfeiffer und auf zwei Abende mit Krimiautorinnen, darunter Doris Gercke, die Erfinderin der legendären „Bella Block“ und die Bestsellerautorinnen Melanie Raabe und Nele Neuhaus.
Die Veranstalter haben weder Kosten noch Mühen gescheut, eine besonders spannende Literaturatmosphäre zu erzeugen. So lesen die Autoren von einem blutroten Plüschsofa aus ihren Romanen vor, bleiben aber auch nach der Lesung in Tatortnähe, um sich mit den Besuchern zu unterhalten und Bücher zu signieren.
Durch die Abende führen die Moderatoren Michael Kibler und Christian Gude – alle übrigens selbst Autoren
von mindestens 5 Kriminalromanen, die allesamt in der Region um Darmstadt spielen.
Mehr Informationen gibt es auf unserer Webseite.