Vom 27. März bis zum 1. April 2017 wird in Darmstadt gemordet


Knast, Hirschluder und 10 kleine Jägerlein, Deutsche Patricia Highsmith und Junge Wilde, Ökokatastrophe und ein obdachloser Mörder, sowie Istanbul, Tor zwischen Okzident und Orient sind die Stichworte für die Darmstädter Krimitage 2017. Dazu kommt, erstmalig, der Hauptpreis des Deutschen FernsehKrimifestivals in den Kinos des Citydome Darmstadt. Die schlimmsten Verbrecher der Welt treffen sich im März 2017 in Darmstadt. Doch kein Grund zur Sorge – die Lage ist unter Kontrolle. Gemordet und gemetzelt wird nämlich nicht unter blauem Himmel sondern auf Papier und Leinwand: Endlich sind wieder Krimitage! Bereits zum Vierten Mal entführen namhafte Autoren und Darsteller, Krimifreunde in die Darmstädter Unterwelt.

Die Veranstalter haben weder Kosten noch Mühen gescheut, eine besonders spannende Literaturatmosphäre zu erzeugen. So lesen die Autoren von einem blutroten Plüschsofa aus ihren Romanen vor, bleiben aber auch nach der Lesung in Tatortnähe, um sich mit den Besuchern zu unterhalten und Bücher zu signieren. Durch die Abende führen die Moderatoren Michael Kibler und Christian Gude – alle übrigens selbst Autoren von mindestens 5 Kriminalromanen, die allesamt in der Region um Darmstadt spielen.

Mehr Informationen gibt es auf unserer Webseite.