SYNDIKAT e.V. Verein für deutschsprachige Kriminalliteratur

Das SYNDIKAT e.V. ist ein Verein von und mit Krimiautoren. Dessen Ziele sind:

  • Förderung des deutschsprachigen Kriminalromans
  • Erfahrungsaustausch und Öffentlichkeitsarbeit
  • Netzwerk für Krimiautoren
  • gegenseitige Hilfe bei fachlichen Problemen jeglicher Art.

In der Vereinssatzung ist festgelegt, wie das Syndikat diese Ziele erreichen will:

  • Veranstaltung und Förderung von Lesungen
  • Veranstaltung und Förderung von Literaturprojekten
  • Vergabe von AutorInnenpreisen
  • Veranstaltung der CRIMINALE
  • Herausgabe eines Jahrbuchs, von Anthologien und eines Newsletters
  • Unterhaltung einer Website

Voraussetzung, um als Vollmitglied ins SYNDIKAT aufgenommen zu werden, ist mindestens eine selbstständige Veröffentlichung (Buch in einem kommerziellen Verlag). Freunde der Kriminalliteratur aus Verlagen, TV-Produktionen oder anderen Medienbereichen können dem SYNDIKAT als AMIGOs beitreten - mit dem Privileg, einen ansehnlichen Beitrag spenden und dafür alle SYNDIKATs-Veranstaltungen besuchen zu können, bei Abstimmungen allerdings ohne Stimmrecht. Bei seiner Gründung 1986 hatte das SYNDIKAT gerade einmal 20 Mitglieder, heute sind es an die 800, die die Ziele des SYNDIKATs unterstützen.

Dieser Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Krimiautorinnen und Krimiautoren, die die Aufnahmekriterien nicht erfüllen, aber die Ziele dieses Vereins unterstützen möchten, zahlen jährlich als sogenannte "Patinnen" und "Paten" eine Spende. Verleger oder andere Personen sind AMIGAs beziehungsweise AMIGOs.

SYNDIKAT e.V. Verein für deutschsprachige Kriminalliteratur
c/o Raimund A. Mader 
Ruckstr. 18 
92676 Eschenbach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier finden Sie die gültige Satzung des Vereins in der Version vom 16. Januar 2018 136.4K.

Hier finden Sie die gültige  Vereinsordnung in der Version vom 16. Januar 2018in der Version vom 16. Januar 2018 111.0K.