elke pistor 499Sprecherin Elke Pistor, geboren 1967, ist verheiratet, hat zwei Kinder, drei Katzen und zahllose rote Accessoires. Sie liebt gute Freunde, gutes Essen und gute Bücher und hasst Fanatiker jeglicher Couleur, Intoleranz und Ungerechtigkeit. Andere mögen an ihr ihren rheinländischen Humor, ihre Loyalität, Zuverlässigkeit und Selbstironie. 2011 fand sich ihr Name auf der Short-List zum NordMordAward, 2014 erhielt sie das Tatort-Töwerland-Krimistipendium. 2015 gehörte sie zu den Nominierten für den Friedrich-Glauser Preis in der Sparte "Kurzkrimi". Bereits 2012 war sie selbst Jurymitglied für den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte "Debüt "und 2013 Juryorganisatorin. Zudem wurde sie 2014 zum zweiten Mal in die Jury des Jacques-Berndorf-Preis (Eifel-Krimi-Förderpreis) berufen. 2014 wurde sie zur Sprecherin des SYNDIKATs gewählt und leitet die Geschäftsstelle. Mehr über Elke Pistor.

Aufgabenbereich: Geschäftstelle, Mitgliederbetreuung, Krimitag, Pressearbeit
Kontakt: pistor [at] das-syndikat.com

 

Peter GodazgarSprecher Peter Godazgar wurde 1967 in Korschenbroich (NRW) geboren, wuchs in Hückelhoven (ebenfalls NRW) auf und studierte nach dem Abitur Germanistik und Geschichte in Aachen (immer noch NRW). Anschließend volontierte er bei der Mitteldeutschen Zeitung in Halle an der Saale (Sachsen-Anhalt), wo er heute auch als Redakteur arbeitet. Zwischendurch besuchte er die Henri-Nannen-Schule in Hamburg. Sein Debüt als Autor gab er mit dem Roman zum Drehbuch des Til-Schweiger-Films Knockin' on Heaven's Door. Godazgar kann nur komisch: In seinen Romanen ermittelt der tölpelhafte Privatermittler Markus Waldo, seine diversen Kurzgeschichten werden von noch schrägeren Vögeln bevölkert. Als Ausgleich zu den vielen Leichen hat er 2013 seine erste Liebeskomödie herausgegeben (Willst du mein Single sein, Bastei-Lübbe). Als Hofberichterstatter des ruhmreichen FC CRIMINALE verwandelt er außerdem die höchsten Niederlagen der tapferen Krimikicker in – zumindest gefühlte – Siege. Mehr über Peter Godazgar.

Aufgabenbereich: Pressearbeit, CRIMINALE
Kontakt: godazgar [at] das-syndikat.com

 

Daniel CarinssonSprecher Daniel Carinsson ist ein echter 68er-Jahrgang und klassischer Kreuz-und-Quer-Einsteiger. Der geborene Berliner ist gelernter Tontechniker, war später Musikproduzent, Werbetexter, zwischenzeitlich Hiker in den USA, dann PR-Profi, Veranstalter sowie Betreiber eines Musiklabels in Wien und schließlich Web-Contentmanager, Blogger und Schriftsteller. Als Schaffensbasis hat er einen Ort an der Donau, nahe der slowakischen Grenze gewählt, wo er im Lichtatelier einer Jahrhundertwendevilla mit bewegter Vergangenheit lebt. Seine Kriminalromane spielen im Gipsy-Jazz-Millieu und sind im Donauraum angesiedelt - beides Bereiche, in denen er sich selbst jahrelang bewegt hat und in denen er bis heute gut vernetzt ist. Neben seinem Autorenblog veröffentlicht er auch Artikel und Kurzgeschichten in Publikationen wie dem Standard oder der Zeit. Im Mai 2015 wurde ins Sprecherteam des SYNDIKATs gewählt. Mehr über Daniel Carinsson.

Aufgabenbereich: Websites, Onlinetools, CRIMINALE
Kontakt: carinsson [at] das-syndikat.com

Frühere Sprecher des SYNDIKATs: Fred Breinersdorfer, -ky (Professor Horst Bosetzky), Jürgen Alberts, Rebecca Gablé, Horst Eckert, Ilka Stitz, Gisa Klönne, Jürgen Kehrer, Andreas Izquierdo, Angela Eßer, Sabina Naber, Jan Zweyer, Edgar Franzmann und Barbara Saladin.