AMIGOs des SYNDIKATs sind Gleichgesinnte aus der Welt der Kriminalliteratur, die zwar nicht Mitglieder sein können, aber dennoch zum aktiven Netzwerk zählen und die Aktivitäten des SYNDIKATs auch mit einem pekunären Beitrag fördern. Das können Verlage sein, private oder gewerbliche Einzelpersonen wie Agenten oder Lektoren, aber auch Autorinnen und Autoren, die noch nicht alle Anforderungen für eine Vollmitgliedschaft erfüllen, sich jedoch bereits einbringen möchten. AMIGOs haben Zugang zu den Veranstaltungen des SYNDIKATs, können an der Mailinglist teilnehmen und werden über wichtige Aktivitäten informiert. Das Einzige, was sie von Vollmitgliedern unterscheidet, ist, dass sie bei der Vollversammlung des Vereins kein Stimmrecht besitzen. Ansonsten sind AMIGOs echte Freunde.
Agentur Gudrun Hebel

Gudrun Hebel studierte Skandinavistik, Slawistik und Politologie. Verlagserfahrung im Beuth Verlag. 1998 Gründung der agentur literatur. Vermittlung von Arne Dahl, Liza Marklund, Camilla Läckberg, Inge Löhnig, Franz Zeller u.v.a. an deutsche Verlage. Parallel zur Autorenbetreuung Dozentin u.a. an der HU Berlin und BSP; Jurorin und Mentorin bei den Bücherfrauen.

Andreas Kästner

Andreas Kästner wurde 1963 in Wismar geboren. Aufgewachsen in Rostock ging er mit 16 Jahren zur Seefahrt und eroberte die Weltmeere, bis das DDR-Regime es ihm verbot. Als sein Ausreiseantrag endlich bewilligt wurde, kam er nach Hamburg und probierte sich aus, bis er 1992 bei der Hamburger Wasserschutzpolizei sein zweites Glück fand. Der Hauptkommissar wohnt mit seiner Lebensgefährtin, der Autorin Angélique Mundt, in Hamburg.
Amigo / Amiga privat

Vielseitige Künstlerin, deren Arbeiten sich aus Synergien aus Schreiben, Malen, vor allem Encaustic und Mixed Media, Silberschmieden und teilweise auch Handarbeit ergeben. Einzelne Projekte – wie Kurse, Workshops und ein neuer Kalender – nehmen Gestalt an und andere – wie "Encaustic und Lyrik", Marionetten und Romane – warten noch immer auf Vollendung. Auch Ausstellungen stehen immer wieder an.

ars vivendi verlag

ars vivendi – Oder die Liebe zu den schönen Dingen des Lebens

Ein malerisches kleines Fachwerkhaus, im idyllischen Franken gelegen, mit romantischem Obstgarten und Blick auf die imposante, mittelalterliche Cadolzburg – hier ist der ars vivendi verlag beheimatet. Wie der Name schon verrät, hat sich das Team um den Verleger Norbert Treuheit der Lebenskunst und dem Savoir-vivre verschrieben.

Bianka Echtermeyer

Bianka Echtermeyer, 1975 in Warendorf geboren, hat Geschichte, Politik und Öffentliches Recht in Münster studiert und ist heute Redakteurin bei der Frauenzeitschrift BRIGITTE in Hamburg. Zuvor arbeitete sie als TV-Journalistin beim deutschen Auslandssender „Deutsche Welle“. Im November 2012 veröffentlichte sie bei BRIGITTE.de eine Online-Glosse über Skateboard-Fahrer und wurde daraufhin Zielscheibe eines Shitstorms. In ihrem ersten, bislang unveröffentlichten, Kriminalroman „Feuerhunde“ fließen persönliche Erfahrungen aus dieser Zeit mit ein. Bianka Echtermeyer lebt in Hamburg.

Buchhandlung Lesezeichen

Mitten in der Eifel, im Herzen des beschaulichen Städtchens Hillesheim, gibt es seit dem Jahr 1999 einen Ort der Glückseeligkeit für alle Leseratten und Literaturfreunde. Seit Ende 2012 finden Sie uns auch im schönen Nettersheim. Die Buchhandlung Lesezeichen bietet ein prachtvolles Sortiment an Belletristik und Fachliteratur, an Bilderbüchern und Ratgebern. Spezialisiert haben wir uns auf die Kriminalliteratur.