Elanus
Ursula Poznanski

Elanus

Loewe

August 2016
sofort lieferbar
ISBN 9783785582312
14,95 € [D]
     
Es ist klein. Es ist leise. Es sieht alles.

Jona ist siebzehn und seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus, was Intelligenz und Auffassungsgabe betrifft. Allerdings ist er auch sehr talentiert darin, sich bei anderen unbeliebt zu machen und anzuecken. Auf die hervorgerufene Ablehnung reagiert Jonas auf ganz eigene Weise: Er lässt sein privates Forschungsobjekt auf seine Neider los: eine Drohne. Klein, leise, mit einer hervorragenden Kamera ausgestattet und imstande, jede Person aufzuspüren, über deren Handynummer Jona verfügt. Mit dem, was er auf diese Weise zu sehen bekommt, kann er sich zur Wehr setzen gegen Spott und Häme. 
Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr.

Drohnen, Überwachung, Manipulation, dunkle Geheimnisse – gekonnt webt Ursula Poznanski hochaktuelle Themen in ihren neuen Thriller. Die Spiegel-Bestseller-Autorin legt nach den Jugendbuch-Bestsellern Erebos, Saeculum, der Eleria-Trilogie (Die Verratenen, Die Verschworenen, Die Vernichteten) und Layers ihren neuen Jugendbuch-Thriller vor: Elanus.

Mehr Infos und Extras zum Buch unter:
www.elanus-buch.de
Ursula Poznanski

Ursula Poznanski

Ursula Poznanski arbeitete über zehn Jahre lang als Medizinjournalistin, bevor sie nach dem Erfolg ihres Jugendthrillers „Erebos“ den Sprung ins hauptberufliche Autorendasein wagte. Heute schreibt sie sowohl Jugendbücher als auch Krimis für Erwachsene. Mit ihrer Familie lebt sie im Süden von Wien.

Nominiert für den Hansjörg-Martin-Preis 2017

Elanus ist für den Hansjörg-Martin-Preis in der Sparte "Kinder- und Jugendkrimi" nominiert. Alle Nominierten dieser Kategorie finden Sie hier. 

Der Preis ist mit 2.500 Euro in nicht fortlaufend nummerierten Scheinen dotiert und wird von einer Jury vergeben, in der Autorinnen und Autoren sowie Kinder und Jugendliche mitwirken. Der Preisträger wird am Samstag, dem 6. Mai 2017 während der 31. CRIMINALE, des Jahrestreffens des SYNDIKATs, in Graz (Österreich) verkündet und geehrt.

Begründung der Jury

Der siebzehnjährige Jona besucht eine Eliteuni. Er ist seinen Mitschülern nicht nur in der Intelligenz weit überlegen, auch darin, sich unbeliebt zu machen. Doch was keiner weiß, ist, dass er eine kleine Drohne gebaut hat, die er fliegen lässt. Mit ihr kann er Leute aufspüren, über deren Handynummer er verfügt. So erfährt er Sachen, die lieber unentdeckt bleiben sollten, und gerät in tödliche Gefahr. Ein detailreich und spannend geschriebener Thriller über ein hochaktuelles Thema mit einem sperrigen Helden.