Manfred Koch

Manfred Koch

wurde 1950 in Graz geboren, lebt seit 1971 in Salzburg, war Werbetexter, Dramaturg und Regieassistent und ist seit 1980 freier Schriftsteller. Er schrieb Hörspiele und TV-Drehbücher (ORF), verfasst seit 1984 die wöchentliche satirische Kolumne „Eingekocht“ in den Salzburger Nachrichten, textet für das 1989 von ihm mitgegründete Kabarett „Affronttheater“ (ARD/SRG/ORF-Kabarettpreis „Salzburger Stier 1995), und schrieb bisher 2 Theaterstücke und zahlreiche Bücher, u.a. die Psychokrimis „Totenstille“(2008) und „Hexenspiel“ (2011), "Kaltfront", Psychothriller (2013), nominiert für den Frierich-Glauser-Preis 2014, "Totgelacht", KrimiKillerKrimis (2015).

Autorenhomepage

Bücher von Manfred Koch

Totgelacht

Totgelacht

Kaltfront

Kaltfront

EingeKocht

EingeKocht

Hexenspiel

Hexenspiel

Manhattamania

Manhattamania

Cyberman

Cyberman

... und dann zünden wir den Christbaum an

... und dann zünden wir den Christbaum an

Totenstille

Totenstille