Henrike Madest

Henrike Madest

ist in Helmstedt geboren, in Düsseldorf und Mönchengladbach aufgewachsen, inzwischen, nach Stationen in München und Stuttgart in Remscheid gelandet. Sie ist verheiratet, hat einen Sohn und studierte Sozialwissenschaftlerin (M.A.). Seit etwa zwanzig Jahren arbeitet sie als freie Journalistin und Reporterin, zunächst für Zeitungen und Zeitschriften, dann für Hörfunk -und Fernsehsender. Jahrelang hat sie die, von der FernUniversität Hagen für den WDR produzierte, Sendung „Wissenschaft direkt“ moderiert. Heute ist sie hauptsächlich für die ARD tätig, vor allem für den Westdeutschen Rundfunk. Sie arbeitet als Autorin von Beiträgen und als Live-Reporterin für Hörfunk und Fernsehen. Nebenbei moderiert sie Diskussionsrunden und Veranstaltungen. Die erste Krimiveröffentlichung war der Kurzgeschichte „Das dritte Treffen“ in der Anthologie ‚Mord-Life-Crisis’ (Lerato 2007). 2010 folgten der Roman „Sonne, Sand und Tod“ (Emons) und die Kurzgeschichte „Solingenmord“ in der Anthologie ‚Mordsjahr’ (Gardez-Verlag).

Bücher von Henrike Madest

Sonne, Sand und Tod

Sonne, Sand und Tod