Iris Grädler

Iris Grädler

Geboren und aufgewachsen 1963 in nahe Halle/Westfalen. Magisterstudium der Literaturwissenschaften, Anglistik, Hispanistik, DaF und Pädagogik an den Universitäten Bielefeld und Granada/Spanien. Nach einer dreijährigen Tätigkeit als DaF-Lehrerin ab 1993 bis 2011 Lektorin im Club Bertelsmann. Lebte zwischen 2006 und 2011 überwiegend in Berlin. Seit 2011 lebt sie Swakopmund, Namibia. 

 
Pressezitate zu „Meer des Schweigens“:

"Der Debütroman von Iris Grädler bringt Anspruch ins Unterhaltungsgenre." 

BIELEFELDER, 2015


"Das Familiendrama der Polodnys lässt den Leser bis zur letzten Seite nicht zur Ruhe kommen." 

SCHREIB-LUST.DE, 2015





"Sie hat nicht nur einen phantasievollen und gut durchdachten, spannenden Kriminalroman verfasst, sie hat dabei auch die Ansprüche an andere Bücher dieses Genres erhöht." 

ALLITERATUS, 2015


„(...) Was wie ein traditioneller britischer Krimi beginnt, zieht den Leser in einen Fall voller menschlicher Abgründe, bei dem geschickte Perspektivwechsel die Neugier stetig steigern. Iris Grädler bricht mit dem Klischee des kaputten Helden und meistert das Kunststück, mit ihrem Protagonisten Collin Brown einen Ermittler zu präsentieren, der bemerkenswert normal und dennoch alles andere als langweilig ist.“

Jury des Syndikats zur Nominierung zum Friedrich-Glauser-Debütpreis 2016   Pressezitate zu "Am Ende des Schmerzes" Auch der zweite Fall mit Ermittler Collin Brown besticht durch starke Figurenzeichnung und feinen Spannungsaufbau. BIELEFELDER, 2016   „Mit ihrem Krimi um den sympathischen Inspektor und Freizeitbildhauer Brown lässt die Autorin Iris Grädler den Leser in das beschauliche Leben Cornwalls eintauchen, schafft Spannung und zeigt Abgründe des menschlichen Handels.“ 
Heike Köppen, EKZ    

Bücher von Iris Grädler

Am Ende des Schmerzes

Am Ende des Schmerzes

Meer des Schweigens

Meer des Schweigens