Brigitte Pons

Brigitte Pons

Geboren 1967 in Südhessen, Abitur 1986, Bankkauffrau, verheiratet, zwei Kinder, wohnt in Mörfelden-Walldorf. Sie ist ebenfalls Mitglied der „Mörderischen Schwestern“, doch schreibt sie nicht nur kriminelles. Zahlreiche ihrer Kurzgeschichten zu verschiedenen Themen wurden in Anthologien aufgenommen. Sie spielt gern mit Genregrenzen, und liebt das Vortragen ihrer Geschichten fast ebenso sehr wie das Schreiben selbst. Ihr erster Kriminalroman „Ich bin ein Mörder“ - eine Hommage an Friedrich Dürrenmatt - ist 2011 im Sutton-Verlag erschienen; der zweite Roman „Die Würde der Toten“ folgte 2012 bei Prolibris. Im April 2014 folgte „Celeste bedeutet Himmelblau“ im Verlag Egmont LYX. Teil zwei der Frank-Liebknecht-Reihe „Der blauen Sehnsucht Tod“ im März 2015 - dazwischen die zugehörige E-Book-Novelle „Lärmfeuer“. Der dritte Teil der Serie „Nachtblau stirbt die Erinnerung“ folgt im März 2016. Im August 2015 ging „Eine saubere Angelegenheit“ mit einem weiteren Ermittlerteam bei Egmont LYX an den Start.

Autorenhomepage

Bücher von Brigitte Pons

Der Träume blauer Schlussakkord

Der Träume blauer Schlussakkord

Nachtblau stirbt die Erinnerung

Nachtblau stirbt die Erinnerung

Eine saubere Angelegenheit

Eine saubere Angelegenheit

Der blauen Sehnsucht Tod

Der blauen Sehnsucht Tod

Celeste bedeutet Himmelblau

Celeste bedeutet Himmelblau

Die Würde der Toten

Die Würde der Toten

Ich bin ein Mörder

Ich bin ein Mörder