Kai Engelke
© privat

Kai Engelke

geboren 1946 in Göttingen, aufgewachsen in Hildesheim, Berlin und Wyk auf Föhr; Abitur in Gießen, Redaktionsvolontariat bei dpa in Frankfurt/Main, Pädagogik-Studium in Hildesheim; 28 Einzelveröffentlichungen bzw. Herausgaben (Lyrik, Erzählungen, Sachliteratur, Dokumentationen, Anthologien, Romane), Mitarbeit an mehr als 100 Anthologien (Rowohlt, Fischer, Heyne, dtv, Klett u. a.); ständige Zusammenarbeit mit Musikern (zwei CDs) und bildenden Künstlern (mehrere Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen); Mitarbeit bei Rundfunk und TV; rege Lesungstätigkeit im gesamten Bundesgebiet; Leitung der „surwolder literaturgespräche“ von 1981 bis 1988; Texte des Autors wurden ins Englische (USA), Polnische, Spanische sowie ins Vietnamesische übertragen; mehrere Literaturpreise (u. a. Georg Herwegh-Literaturpreis 1989, 1. Preis beim Hamburg-Wilhelmsdorfer PoetrySlam 1999, Bestenliste „Das neue Buch in Niedersachsen und Bremen“ 2000); künstlerische Leitung der Landesliteraturtage Niedersachsen/Bremen 2001 in Bruchhausen-Vilsen; künstlerische Leitung und Gesamtorganisation der Literaturtage Niedersachsen/ Bremen 2007 in Meppen; Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS) seit 1978, Mitglied im SYNDIKAT seit 2002; Mitglied der Glauser-Jury 2007; lebt mit seiner Familie im Emsland.

Letzte Veröffentlichungen:
"Blut, Schweiß & Träume" - Boxerroman, 2. Auflage Friedland 2000
"Der Vollzeit-Erschrecker" - Kriminalgeschichten, Leer 2002
"Das Pferd im See" - (Hrsg.), Gedichte, Lieder, Geschichten von Josef Hermann Engelke (1918-1962), Leer 2004
"Der Totdenker" - Kriminalroman, Leer 2005

Autorenhomepage

Bücher von Kai Engelke