Aktuell

Die Kommissare müssen sich die Frage stellen, wer hier Täter und wer Opfer ist. Nicht nur das "starke Team" ist nun Carsten Auerswald auf den Fersen, auch die Mafia hat mit ihm noch eine Rechnung offen.

Die Sachlage scheint klar: Anastasia Nowikowa wurde nach einem gemeinsam verbrachten Abend von ihrem Date, Carsten Auerswald, umgebracht. Doch dann finden die Kommissare heraus, dass Anastasia Nowikowa eigentlich Maria Koslowa hieß und als Auftragsmörderin für die Russenmafia arbeitete. Ihr nächstes Opfer sollte Carsten Auerswald sein, der als Kronzeuge gegen den Kopf der Mafia, Andreas Sorokin, aussagen soll. Um den Zeugen zu schützen und einen weiteren Mord zu verhindern, müssen Otto und Linett für diesen Fall mit den Kollegen vom Organisierten Verbrechen zusammenarbeiten. Doch die Handlanger Sorokins scheinen ihnen immer einen Schritt voraus zu sein.

Die Autoren-Jury des SYNDIKATs freut sich über das Debüt "Wer die Hunde weckt" von Achim Zons, das vom C.H.Beck Verlag für den Preis der Autoren 2018 in der Kategorie „Debüt“ eingereicht wurde.

Als der Journalist David Jakubowicz schwerverletzt in einem ins Hafenbecken gestürzten Auto erwacht, wird ihm bewusst, dass er Opfer eines Anschlags geworden ist. Die CIA-Agentin neben ihm ist tot. Sie hatte brisante Informationen über eine bevorstehende politische Aktion von extremer Skrupellosigkeit. Die Jagd auf die Verantwortlichen führt Jakubowicz von der Chefetage seiner Münchner Zeitungsredaktion schließlich bis nach Afghanistan.
Wieso konnte der deutsche Kommandeur Robert Westphal amerikanischen Piloten befehlen, einen mit Kindern besetzten LKW am Fluss Taloqan zu bombardieren? Wem nützte der Angriff? Wurde Westphal gekauft? Und wo befindet er sich jetzt?

Ausgerechnet St. Anna! Mit einem unguten Gefühl kehrt die Grazer LKA-Jungkommissarin Sandra Mohr in ihren Heimatort zurück, um an der Seite ihres neuen Chefs Sascha Bergmann den Tod einer Journalistin aufzuklären. Weil diese eine Enthüllungsstory über Amtsmissbrauch und Vetternwirtschaft schreiben wollte, gerät der Bürgermeister unter Verdacht. Kurz vor der Wahl käme ein Skandal für den umstrittenen Politiker mehr als ungelegen. Verlassen kann er sich nur auf seinen Neffen, den Postenkommandanten Max Leitgeb. Der lässt Beweismittel verschwinden und macht sich plump an Sandra heran, seine "Ex" aus Teenagertagen.

Die Autoren-Jury des SYNDIKATs freut sich über das Debüt "Das Letzte, was du siehst" von Kristin Lukas, das vom Grafit Verlag für den Preis der Autoren 2018 in der Kategorie „Debüt“ eingereicht wurde.

Expolizistin Marie Wagenfeld hat zur IT-Beraterin für Immobilienfonds umgesattelt. Eines Abends entdeckt sie die brutal zugerichtete Leiche eines Kollegen, dem der Kopf abgesägt wurde. Schnell zeigt sich, dass der Tote alles andere als eine weiße Weste hatte. Unlautere Geschäftspraktiken, Kontakte in die SM-Szene und Erpressungsversuche kommen ans Licht. Aber wen genau hat er erpresst?

Von 2. bis 7. Mai findet in Graz die Criminale statt – das größte Krimiautorentreffen Europas. Das Programm ist schaurig – und dicht.
Im Mai wird es von Tätern und Opfern in Graz nur so wimmeln. Doch die Lust an Mord und Totschlag wird gehörig gedämpft – schließlich befinden sich auch hunderte Ermittler in der Stadt. Zumindest unter Autoren gilt Graz heuer als Krimihauptstadt Europas, findet doch von 2. bis 7. Mai das größte Krimiautorentreffen am Kontinent statt.

Neuerscheinungen

Parkverbot
Harald Schneider
Parkverbot
Spreewaldtod
Christiane Dieckerhoff
Spreewaldtod
Steirerpakt
Claudia Rossbacher
Steirerpakt
DAS HOSPITAL
Oliver Ménard
DAS HOSPITAL
Das Römer-Grab
Christina Bacher
Das Römer-Grab
Ausgerottet
Biggi Rist
Ausgerottet