Aktuell

Die Autoren-Jury des SYNDIKATs freut sich über das Debüt "Totes Gleis" von Ulrich Stoll das vom bebra Verlag für den Preis der Autoren 2018 in der Kategorie „Debüt“ eingereicht wurde.
 West-Berlin, Sommer 1988. Der Fernsehreporter Lucas Hermes steht beruflich und privat vor dem Aus. Um wieder ins Geschäft zu kommen, braucht er dringend einen Knüller. Als innerhalb von wenigen Tagen drei Menschen bei Bombenanschlägen ums Leben kommen, beginnt er auf eigene Faust zu recherchieren. Für Hermes steht bald fest, dass die Spuren ins rechtsextreme Milieu führen. Doch als mehrere Zeugen sterben

Das SYNDIKAT empfielt:


KRIMILESUNG

"Schneemusik" und "Alma"

Premierenlesung mit Dagmar Fohl

Freitag, den 06. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Wenn die Realität zur Fiktion wird. Olaf Sprengler, ein Hamburger Schriftsteller, ist krankhaft eifersüchtig. Seine Frau Selma, eine angesehene Klimaforscherin, erträgt die Situation nicht länger und beschließt, sich von ihm zu trennen. Olaf verliert die Kontrolle und tötet Selma. Vom Wunsch nach Erfolg besessen, beginnt er einen Roman über sich selbst und das Scheitern seiner Ehe zu schreiben. Wahrheit und Fiktion vermischen sich …

Die Autoren-Jury des SYNDIKATs freut sich über das Debüt "Betreutes Sterben" von Cornelia Schmitz das vom Balance-Verlag für den Preis der Autoren 2018 in der Kategorie „Debüt“ eingereicht wurde.

Warum gibt es so  viele Todesfälle auf der geschlossenen Station? Ellen Sudfeldt, Patientin, selbsternannte Philosophin von Weltrang und Schriftstellerin
in spe, geht der Sache auf den Grund. Dank des reichen Erfahrungsschatzes der unkonventionellen Heldin bleiben rätselhafte Vorgänge und dubiose Nebenwirklungen von diversen Medikamenten nicht verborgen.

Die Jury, bestehend aus der Jury-Vorsitzenden Antje Deistler, der Autorin Melanie Raabe, der Moderatorin Margarete von Schwarzkopf, dem Autor Orkun Ertener und dem Buchhändler Klaus Bittner hat nun die drei Titel bekannt gegeben, die es auf die Shortlist des Crime Cologne Award 2017 geschafft haben:

"Illegal" – Max Annas (Rowohlt)

"Bühlerhöhe" – Brigitte Glaser (List)

"Asphaltseele" – Gregor Weber (Heyne Hardcore)

Das SYNDIKATgratuliert allen Nominierten – herzliche Glückwünsche!

Sven Kreuzkamp liegt erschossen auf dem Sarg in einem frisch ausgehobenen Grab. Schnell wird dem "starken Team" klar, dass in der Berliner Bestatterbranche ein harter Konkurrenzkampf tobt. Hat dieser möglicherweise nun sein erstes Todesopfer gefordert?

Nachdem sich Ben auf Weltreise verabschiedet hat, bekommt das Team einen neuen Kollegen. Sebastian Klöckner aus der Abteilung Organisiertes Verbrechen wird in Zukunft Otto und Linett bei den Ermittlungen unterstützen. Die drei finden schnell heraus, dass in der Bestatterbranche Discount-Anbieter mit Niedrigpreisen gegen traditionsreiche Familienunternehmen antreten. Kreuzkamp war mit seinem Partner Hermann Lichte einer derjenigen, die mit Dumpingpreisen in den Markt drängten. Ihre Lkws fahren quer durch die Republik und bringen Verstorbene zur Verbrennung in preisgünstige Krematorien nach Tschechien.

Neuerscheinungen

Tot überm Zaun
Ella Dälken
Tot überm Zaun
Nur über unsere Leichen
Fenna Williams
Nur über unsere Leichen
Februar
Francis Mohr
Februar
Mord im Krimihotel
Ingrid Schmitz
Mord im Krimihotel