Aktuell

Am Donnerstag wurden die Preise der Jubiläumsstiftung der Basellandschaftlichen Kantonalbank vergeben. Die drei Preisträger erhalten je 15.000 Franken. Die Übergabe fand im Schloss Ebenrain in Sissach statt.

Die Preise der Jubiläumsstiftung der Basellandschaftlichen Kantonalbank gehen in diesem Jahr an die Autorin Barbara Saladin, den Musiker Thomas Heid und den Schwimmer Manuel Leuthard. Die drei Preisträger erhalten je 15.000 Franken.

Die Autorin Barbara Saladin aus Thürnen erhält den Kantonalbankpreis für ihr vielseitiges Schaffen, wie es in einer Medienmitteilung vom Donnerstag heisst. Saladin schrieb mehrere Romane und Kurzgeschichten sowie drei Sachbücher und arbeitet derzeit an zwei Theaterprojekten.

Die Autoren-Jury des SYNDIKATs freut sich über das Debüt "Liebe, Tod und Tofu" von Margot Jung das vom Verlag 3H group für den Preis der Autoren 2018 in der Kategorie „Debüt“ eingereicht wurde.
 „Italienische Männer sind wie eine Packung Spaghetti. Wenn du sie heiß machst, verbiegen sie sich in jede Richtung.“ Francesca rieb sich gedankenverloren mit dem Handrücken über die Nase. „Und meistens biegen sie sich in Richtung des jungen, knackigen Gemüses.“
Fernsehköchin Francesca sitzt in einem Berghotel fest, das durch einen Murenabgang von der Außenwelt abgeschnitten wurde. Ihr geplantes Date ist nicht gekommen. Stattdessen feiert ihr Noch-Ehemann Gianluca mit seiner veganen Freundin und den ehemaligen Fußballerkollegen ein Fest in der gemeinsamen Abgeschiedenheit.
Als dann nach und nach die Ex-Profis zu Tode kommen, muss Francesca ihre ganze Stärke beweisen.

Ab Mai 2018 – jedoch mit langfristiger Einarbeitungszeit – wird ein Nachfolger / eine Nachfolgerin für das Amt des/r CRIMINALE-Beauftragten gesucht.

Die CRIMINALE ist das umfangreichste und wichtigste Treffen der deutschsprachigen Krimiszene. Sie findet einmal jährlich an wechselnden Orten statt und umfasst neben einem teils öffentlichen Tagungs-Angebot, zahlreichen Lesungen, einer Anthologieherausgabe und vielseitigen Krimiveranstaltungen vor allem die Gala, auf der die Friedrich-Glauser- und Hansjörg-Martin-Preise verliehen werden. Zu diesem fünftägigen Großevent reisen zwischen 150 und 250 Besucher an.

Die Autoren-Jury des SYNDIKATs freut sich über das Debüt "Ministermord" von Kriminalinski das vom Verlag Edition Oberkassel für den Preis der Autoren 2018 in der Kategorie „Debüt“ eingereicht wurde.
 
Hendrik Pommes Willen ist Dorfpolizist in Cappeln, einer kleinen Gemeinde in Niedersachsen. Er wird zu einem Verkehrsunfall gerufen. Auf der Landstraße ist ein Auto explodiert und vollständig ausgebrannt. Es handelt sich dabei um den Dienstwagen des Landwirtschaftsministers, der in Cappeln seine Privatwohnung hat. Im Auto befinden sich zwei bis zur Unkenntlichkeit verkohlte Leichen. Die Hure Dausen-Dörte, eine gute Freundin von Willen, befürchtet, dass es sich bei einer der beiden Leichen um ihre Freundin Anna, eine Escort-Dame bzw. Edel-Prostituierte, handeln könnte. Die Kripo stuft den Vorfall aber als Verkehrsunfall ein

Für ihren Roman "Black Memory" erhielt SYNDIKATs-Mitglied Janet Clark den Crime-Skoutz – herziche Glückwünsche!

Neuerscheinungen

Mordswetter
Uli Aechtner
Mordswetter
Schmidt ist tot
Raoul Biltgen
Schmidt ist tot
Mensch, Rüdiger!
Sven Stricker
Mensch, Rüdiger!
Eleven - 11
Leon Sachs
Eleven - 11
Das falsche Tabu
Anke Messerle
Das falsche Tabu
Nur über unsere Leichen
Fenna Williams
Nur über unsere Leichen