21 Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden für den Friedrich-Glauser-Preis in den Kategorien "Roman", "Debütroman" und "Kurzkrimi" sowie für den Hansjörg-Martin-Preis für den besten Kinder- und Jugendkrimi nominiert. Zudem gibt das SYNDIKAT die Preisträgerin des Ehrenglausers für besondere Verdienste um die deutschsprachige Kriminalliteratur bekannt. Eine große Bandbreite spricht für Spannung bei der Preisverleihungsgala am 5. Mai im Rahmen der CRIMINALE in Halle.

Friedrich Glauser gilt gemeinhin als Begründer des modernen Krimis. Ihm zu Ehren geben die Autoren-Jurys des SYNIDKATs jeweils an Glausers Geburtstag, dem 4. Februar, die Nominierten für die nach ihm benannten Krimipreise der Autoren bekannt. Der Friedrich-Glauser-Preis ist der höchstdotierte Autorenpreis für deutschsprachige Kriminalromane. Zu den Preisträgern der letzten Jahre gehörten unter anderem Nina George, Horst Eckert, Thomas Glavinic und Gisa Klönne.

Wer schließlich die heiß begehrte Trophäe mit nach Hause nehmen darf, wird sich bei der Preisverleihungsgala am Samstag, dem 5. Mai in Halle zeigen.

Die Nominierungen

Nominierte in der Sparte "Kriminalroman"

  • Raoul Biltgen: Schmidt ist tot, Verlag Wortreich 
  • Alfred Bodenheimer: Ihr sollt den Fremden lieben, Nagel & Kimche
  • Ellen Dunne: Harte Landung, Insel Taschenbuch
  • Monika Geier: Alles so hell da vorn, Ariadne
  • Jutta Profijt: Unter Fremden, dtv

Nominierte in der Sparte "Debüt-Kriminalroman"

  • Hannah Coler: Cambridge 5, Limes Verlag
  • Kerstin Ehmer: Der weiße Affe, Pendragon
  • Gereon Krantz: Unter pechschwarzen Sternen, ProTalk Verlag
  • Harald J. Marburger: Totengräberspätzle, Emons
  • Takis Würger: Der Club, Kein & Aber

Nominierte in der Sparte "Kurzkrimi"

  • Klaus Berndl mit Feueralarm, in: Feuerspuren, edition karo
  • Karr & Wehner (Reinhard Jahn und Walter Wehner) mit Hier in Tremonia, in: Killing You Softly, KBV
  • Thomas Kastura mit Der Zuschauer, in: Kerzen, Killer, Krippenspiel, Knaur
  • Henry Kersting mit Der Blaue, in: Rache brennt, Verlag am Schloss
  • Cécile Ziemons mit Dünensingen, in: Feinste Friesenmorde, Leda Verlag

Nominierte des Hansjörg-Martin-Preises

  • Tanya Lieske: Mein Freund Charlie, Beltz & Gelberg
  • Christian Linker: Der Schuss, dtv
  • Lea-Lina Oppermann: Was wir dachten, was wir taten, Beltz & Gelberg
  • Ortwin Ramadan: Glück ist was für Anfänger, Coppenrath
  • Martin Schäuble: Endland, Hanser

Preisträgerin des Ehrenglausers

Der Ehrenglauser 2018 geht an Edith Kneifl in Würdigung ihres Engagements für die Kriminalliteratur.

Das SYNDIKAT gratuliert ganz herzlich!

Über die CRIMINALE


Der Autorenkongress und das facettenreiche Krimifestival ist alljährlich der Krimitreff des Jahres für Autoren, Fachbesucherinnen aus Verlagen und Buchhandlungen, Agentinnen, Kritikern, Bloggerinnen und natürlich für das interessierte Krimipublikum. Bereits seit dreißig Jahren bietet dieses Event nun schon eine Plattform für intensiven Austausch, Fortbildung und mit der Gala zur Verleihung des renommierten Friedrich-Glauser-Preises, dem Krimipreis der Autoren, natürlich auch Anlass zum Feiern.

Die CRIMINALE 2018 wird vom 2. bis zum 6. Mai in Halle stattfinden.